Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

23.08 & 24.08.2019 CH Dominik

Gruetzi,

der Freitag begann wie schon die Tage zuvor um 7:00 Uhr mit dem Anziehen der Kompressionsstrümpfe der Bewohner, oder Unterstützung bei der Körperpflege zu geben. Da an diesem Tag mehrere Bewohner duschen wollten, half ich einer Bewohnerin dabei, was Anlass für ein interessantes Gespräch war. Wenn ich auch nicht jedes einzelne Wort verstanden habe, hat sich die Bewohnerin sehr viel Mühe gegeben Hochdeutsch zu sprechen. Besonders den älteren Generationen fällt das meist recht schwer. Im Anschluss lief der Dienst wie schon die Tage zuvor ab. Zunächst wurden Medikamente gerichtet und verteilt und danach half ich beim Mittagsservice mit. 

Um 13:30 hieß es dann für mich Feierabend und freies Wochenende. Den Freitagabend verbrachte ich in der Thuner Innenstadt, wo die Vorbereitungen für den am Wochenende stattfindenden Thuner Stadtlauf auf Hochtouren liefen. Am heutigen Samstag machte ich mich dann mit dem Fahrrad auf um die Gegend rund um den Thunersee zu erkunden. Die meiste Zeit kann man direkt an der Seepromenade fahren, nur an einzelnen stellen wurde man als Radfahrer dann durch die Dörfer geleitet, wo es aber auch allerhand zu sehen und bestaunen gab. Zwischendurch hielt ich an Orten wo es mir gut gefiel einfach mal an, machte eine kleine Rast und einige Fotos. Ich würde fast behaupten vor einer schöneren Kulisse habe ich noch nie eine Fahrradtour gemacht. Einer meiner Zwischenstops war im Strandbad Hünegg, einer Art Freibad mit Sprungturm direkt am Thunersee, einer großflächigen Liegewiese und einigen Einstiegsmöglichkeiten in den See. Da ich mir in weiser Vorraussicht die Badehose schon untergezogen hatte, konnte ich die Gelegenheit für eine Abkühlung im See nutzen. Den Abend ließ ich dann erschöpft in meinem Zimmer bei einer kalten Apfelschorle ausklingen. 

Adé, 

euer Dominik

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Pflege 2019 in ...

... Österreich- das Blog von Joana Beyer:

-> zum Blog

-> zum Blog

... England - das Blog von Nadine Recke:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Schweiz - das Blog von Marcel Wolff:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Indien - das Blog von Sophy Friesen:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Türkei - das Blog von Elif Berber:

-> zum Blog

-> zum Blog

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung