Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

12.09.2018 Zypern

Klinikalltag (2)

Hallo liebe Blog - LeserInnen,

> zum Vergrößern anklicken

Heute möchte ich über etwas ganz besonderes sprechen: HYGIENE. Wie wir alle wissen ist es ganz wichtig kurze und gepflegte Fingernägel zu haben, kein Nagellack zu tragen und ganz wichtig geschlossene Frisur keine langen Haare die hin und her wirbeln. Wenn man auf Zypern arbeitet ist das alles gaaanz locker zu betrachten. Denn hier trägt sogar die Pflegedirektorin Nagellack, kein Wunder dass alle ihre weiblichen Mitarbeiter ganz lange Fingernägel haben. 

Über die Hygiene ist hier zu sprechen. Bei jeglicher Anwendung (sogar Blutdruck messen) werden hier Handschuhe getragen statt nach jeder Tätigkeit die Hände zu desinfizieren. Lange Haare hat hier fast jede Frau. Ebenso ist auch über die Hygiene der Dienstkleidungen zu sprechen. Jeder Mitarbeiter hat seine eigene Dienstkleidung und muss diese auch zuhause waschen. Es gibt keine Wäscherei die saubere Dienstkleidung bereitstellt. Was aber positiv zu erwähnen ist, dass jeden Tag die Bettwäsche des Patienten gewechselt wird. 

Ein noch ganz wichtiges Thema, was schon während meiner Ausbildung ein Highlight war, sind Transfusionen. In Deutschland gibt es seit 1998 ein Transfusionsgesetz. Nach diesem Gesetz muss jeder Patient von einem Arzt aufgeklärt und schriftlich die Einwilligung für eine Transfusion unterschreiben. Ohne eine schriftliche Einwilligung ist eine Transfusion im Normalfall nicht gestattet. Das Durchführen einer Transfusion ist ausschließlich dem Arzt erlaubt - auf Zypern wird sogar die Blutgruppe von Pflegefachkräften kontrolliert und sogar dem Patienten verabreicht. Sicherlich sind die Pflegefachkräfte auf Zypern dieser Aufgabe vertraut, dennoch denke ich persönlich, dass diese Aufgabe doch eine ärztliche Aufgabe ist und bleiben soll. 

Meine Hospitation endet am Freitag hier im Apollonion Private Hospital und ich genieße nun die letzten Tage hier das bequeme Arbeiten und natürlich die Sonne.

Eure Büsra

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Pflege 2019 in ...

... der Schweiz - das Blog von Dominik Leßmann:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Österreich - das Blog von Joana Beyer:

-> zum Blog

-> zum Blog

... England - das Blog von Nadine Recke:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Schweiz - das Blog von Marcel Wolff:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Indien - das Blog von Sophy Friesen:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Türkei - das Blog von Elif Berber:

-> zum Blog

-> zum Blog

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung