Zur Startseite - Home
Leitbild
Gesellschafter
Netzwerk Partner
Hintergrund
Expertensuche
Professor/innen
Prof. Dr. Hilke Bertelsmann
Prof. Dr. Frank Dieckbreder
Prof. Dr. Jonathan Imre Fahlbusch
Prof. Dr. Tim Hagemann
Prof. Dr. Heidrun Kiessl
Prof. Dr. Alla Koval
Prof. Dr. Michael Löhr
Prof. Dr. Jörg Martens
Prof. Dr. Klaus Müller
Prof. Dr. Michael Schulz
Prof. Dr. Doris Tacke
Prof. Dr. Susanne Vaudt
Prof. Dr. Peter Weber
Prof. Dr. Thomas Zippert
Prof. Dr. Heiko Ulrich Zude
Wiss. Mitarbeiter/innen
Lehrbeauftragte
Verwaltung + Technik
Stellenangebote
Web-Shop
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

Prof. Dr. phil. Tim Hagemann

Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations-
& Gesundheitspsychologie

Schwerpunkte in der Lehre:

  • Organisationsentwicklung
  • Personalentwicklung
  • Arbeits- und Gesundheitspsychologie, Burnoutprävention
  • Allgemeine Psychologie
  • Qualitätsmanagement

Schwerpunkte in Forschung und Entwicklung:

  • Organisationsentwicklung
  • Psychische Belastung und Beanspruchung, Stress & Burnout 
  • Betriebliche Gesundheitsförderung  
  • Einsatz neuer Medien in der Aus- und Weiterbildung

Funktionen in der Selbstverwaltung:

  • Forschungsbeauftragter
  • Öffentlichkeitsarbeit

Sprechstunde:
Termine nach Vereinbarung

Raum: T_1.04
Telefon: 0521-144.2706
Fax: 0521-144.3032
e-mail: tim.hagemann[at]fhdd.de

Kontaktadresse:
Fachhochschule der Diakonie
Grete-Reich-Weg 9
33617 Bielefeld

Ausbildung

  • 2002/2003 Postdoc-Stipendium an der Stanford University, USA
  • 2000 Promotion an der Universität Dortmund (Stipendiat der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung)
  • 1993-1997 Studium der Psychologie/ Diplom Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf
  • 1995/1996 Student am Thomas N. Lynn Institute for Healthcare Research in Oklahoma City, USA
  • 1991-1993 Student im Diplomstudiengang Psychologie und im Magisterstudiengang Politik, Ethnologie und Psychologie an der Universität Trier

Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • 2002/2003 Stanford Psychophysiology Laboratory
  • 2001-2006 Universität Dortmund, Lehrstuhl für Grundlagen und Theorien der Organisationspsychologie

Außeruniversitäre Tätigkeit

  • Seit 1997 Mitarbeiter am Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin/Berlin - www.iapam.de

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Deutschen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung (DNGBF)
  • Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung des Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsverhaltens e.V.
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.
  • European Association of Work and Organizational Psychology (EAWOP)

Forschungs- und Entwicklungsprojekte:

Titel: Berufsintegrierte Studiengänge zur Weiterqualifizierung im Sozial- und Gesundheitswesen (BMBF-Projekt)

  • Laufzeit: 2011 -2014
  • Kooperationen: HdBA, Weiterbildungsakademien der AWO, Diakonie, Paritätischen Dienste, Dt. Verein für öffentliche und private Fürsorge
  • Aufgabenstellung und Ziele: Durchlässigkeit von beruflichen hin zu akademischen Abschlüssen steigern (offene Hochschulen)

Titel: ANKOM- Mit Praxis ins Studium (BMBF - Projekt)

  • Laufzeit: 2012 -2014
  • Kooperationen: Weiterbildungseinrichtungen & Fachverbände
  • Aufgabenstellung und Ziele: Abbau von Barrieren für berufsbegleitende Studiengänge

Titel: Psychische Belastungen und Beanspruchungen - Studien zum Phänomen "burnout" 

  • Laufzeit: 2012 -2015
  • Kooperationen: Sozialunternehmen & Fachverbände
  • Aufgabenstellung und Ziele: Möglichkeiten der Diagnose und Intervention

Titel: Spiritualität, Arbeit und Gesundheit

  • Laufzeit: 2010 -2013
  • Kooperationen: DW der EKD, BeB, Sozialunternehmen der Diakonie
  • Aufgabenstellung und Ziele: Der Einfluss von Glaubens- und Wertehaltungen sowie Spiritualität auf die Gesundheit von Mitarbeitenden in sozialen Dienstleistungen

Veröffentlichungen

 Monographien

  • Hagemann, T. (2000). Belastung, Beanspruchung und Vigilanz in den Flugsicherungsdiensten – unter besonderer Berücksichtigung der Towerlotsentätigkeiten. Peter Lang Verlag. Frankfurt.

Herausgeberbände

  • Hagemann, T. (Hrsg.) (2013). Mitarbeitende führen - Entscheidungen verantworten. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Hagemann, T. (Hrsg.) (2011). Deutschland morgen - Visionen unserer Zukunft. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Kastner, M., Hagemann, T. & Kliesch, G. (Hrsg.) (2005). Arbeitslosigkeit und Gesundheit - Arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung. Pabst Science Publishers. Lengerich.

Publikationen in Fachzeitschriften 

  • Schäfer, M., Kriegel, M. & Hagemann, T. (2014). Entwicklung neuer Studiengänge – Curricula kooperativ und kompetenzorientiert gestalten. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 2, 41- 49
  • Hagemann, T. (2012). Psychische Erkrankungen, burnout und Arbeitsbelastungen – eine kritische Betrachtung. Magazin für Psychotherapie und Seelsorge.
  • Hagemann, T. (2012). Private und berufliche Anforderungen leichter bewältigen. Impulse für Gesundheitsförderung, 75,2, 14-15.
  • Hagemann, T. (2012). Arbeit, Gesundheit, Spiritualität & Religiösität. ChrisCare, 1, 26-27
  • Hagemann, T. (2011) Upgrade. Magazin für Wissen und Weiterbildung. Über den Wert der Arbeit. S.14-15.
  • Hagemann, T. (2009). Bildungseinrichtungen als Motor unserer Wissensgesellschaft? Erfolgreiche Strategien für ein Wissensmanagement in sozialen Systemen. PADUA - Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, 6-11.
  • Vogt, J., Hagemann, T. & Kastner, M. (2006). The impact of workload on heartrate and blood pressure in en-route and tower air traffic control. The Journal of Psychophysiology, 20(4), 297-314.
  • Hagemann, T., Gross, J. & Levenson, B. (2006). Expressive suppression during an acoustic startle. Psychophysiology, 43, 104-112.
  • Hagemann, T. & Wolff-Bendik, K. (2003). Security management in aviation. Human Factors and Aerospace Safety, 3, 231-236.
  • Hagemann, T. & Weber, P. (2003). Situational awareness in air traffic management. Human Factors and Aerospace Safety, 3, 237-245.
  • Hagemann, T., Vogt, J., Biskup, C., Kastner, M. & Kalveram, K. T. (1999). Ambulatory stress monitoring of air traffic controllers: cardiovascular and salivary measures correlate with workload. Journal of Psychophysiology. 14, 186.
  • Hagemann, T., Vogt, J., Mauss, I. & Kalveram, K. T. (1999). Circadian rythm of salivary immunglobulin. Journal of Psychophysiology, 14, 184.
  • Biskup, C., Vogt, J., Hagemann, T. & Kalveram, K.T. (1999). Circadian rythm and effects of sampling procedure on salivary sodium and postasium. Journal of Psychophysiology, 14, 184.

Beiträge in Sammelbänden

  • Hagemann, T. (2013). Psychsiche Erkrankungen, burnout und Arbeitsbelastungen - eine kritische Betrachtung. In: S. Hahn, M. Schulz, s. Schoppmann, I. Needham, H. Steffen, A. Hegedüs & Udo Finklenburg. Blick zurück nach vorn. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie. S. 119-123.
  • Hagemann, T. (2013). Forschungsergebnisse zum Projekt "Existenzielle Kommunuikation und spirituelle Ressouren im Pflegeberuf". In: J. Stockmeier, A. Giebel & H. Lubatsch. Geistesgegenwärtig pflegen. Band II. S. 74-104
  • Hagemann, T. (2013). Führung und Verantwortung. In: T. Hagemann. Mitarbeitende führen - Entscheidungen verantworten. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Hagemann, T. & Vaudt, S. (2012). Strategien und Instrumente der Organisationsentwicklung zur Interkulturellen Öffnung. In: C. Griese & H. Marburger (Hrsg.) Interkulturelle Öffnung – Ein Lehrbuch. Oldenbourg Verlag.
  • Hagemann, T. (2012). Das Verhältnis von Spiritualität, Arbeit und Gesundheit in diakonischen Einrichtungen. In: J. Stockmeier, A. Giebel H. Lubatsch (Hrsg.). Geistesgegenwärtig pflegen. Band I. S. 82-97.
  • Vaudt, S. & Hagemann, T. (2011).Bildungsmarketing. In: Christiane Griese & Helga Marburger (Hrsg.) Bildungsmanagement. Ein Lehrbuch; Oldenbourg. )7-119
  • Heide v. Scheven, B. & Hagemann, T. (2010). Religiöse Angebote für Mitarbeitende - Hilfe zur Bewältigung von Belastungen und Vorbeugung vor burnout-Syndromen. In K.-D. Kottnik & A. Giebel (Hrsg.). Spiritualität in der Pflege. S. 105 -115. Neukirchener Verlag.
  • Hagemann, T. Caston, A. T., Shallcross, A. J. & Mauss, I. B. (2008). Religous coping and adjustment to stressful life events. XXIX. International Congress of Psychology. Proceedings. Reick, C. & Hagemann, T. (2007). Gestaltung von Unternehmenskultur. In. M. Kastner, E. Neumann-Held & C. Reick (Hrsg.) Kultursynergien oder Kulturkonflikte. S. 230 - 256. Pabst-Verlag.
  • Hagemann, T. & Ayan, T. & Kastner, B. (2006). Systemverträgliche Gestaltung von Krankenrückkehrgesprächen. In BTQ im Bildungswerk ver.di (Hrsg.) Wenn Arbeit krank macht. S. 96-109. BTQ Niedersachsen.
  • Hagemann, T. & Kuhnert, P. (2005). Netzwerk arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung. In M. Kastner, T. Hagemann & G. Kliesch (Hrsg.) Arbeitslosigkeit und Gesundheit - Arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung, S. 115-128. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Hagemann, T. (2005). Nachhaltiges Gesundheitsverhalten. In M. Kastner, T. Hagemann & G. Kliesch (Hrsg.). Arbeitslosigkeit und Gesundheit - Arbeitsmarktintegrative Gesundheitsförderung, S. 213-228. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Hagemann, T. (2004). Beiträge der Life-Event-Forschung zur Work Life Balance. In M. Kastner (Hrsg.), Die Zukunft der Work Life Balance. S. 343-360. Asanger Verlag.
  • Kröning. Höcke, A., Borowczak, A., Iserloh, B., Hagemann, T. & Kastner, M. (2004). Internetberatung aus User- und Beratersicht - Erfolgskriterien eines internetgestützten Beratungsangebotes. 44. Kongress der DGPs. Kongressband, S. 353.
  • Knaack, N., Iserloh, B., Hagemann, T. & Kastner, M. (2004). Wirkung extrinsicher Motivation im Complementary-Coaching am Beispiel der Bonusleistungen gem. § 65 SGB V. 44. Kongress der DGPs. Kongressband, S. 355
  • Maliezefski, A., Iserloh, B., Hagemann, T. & Kastner, M. (2004). Trainigskompetenz – gestärkt durch Complementary-Coaching? 44. Kongress der DGPs. Kongressband, S. 355.
  • Hagemann, T., Iserloh, B. & Kuhnert, P. &. (2002). Health issues in transitionsmanagement. 27th International Congress on Occupational Health, Brazil. Proceedings. Abstract.
  • Kuhnert, P., Iserloh, B. & Hagemann, T. (2002). Health promotion in unemployment and unstable employment. 27th International Congress on Occupational Health, Brazil. Proceedings. Abstract
  • Adolph, L., Hagemann, T., Kastner, M., Schulz, S. & Wolff, K. (2001). Faktoren unsicheren Verhaltens und psychophysiologische Aufmerksamkeitsleistung bei Flug­lotsen. In B. Zimolong & R. M. Trimpop (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicher­heit. 11. Workshop 2001. Heidel­berg: Asanger Verlag.
  • Hagemann, T., Vogt, J. & Kastner M. (2001). Einsatz neuer Kommunikationstechnologien zur Unterstützung gesunden Essverhaltens. 39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin. Kongressband. Abstract.
  • Ademmer, C., Budde, G., Hagemann, T., Kastner, M., Udovic, A. & Vogt, J. (1998). Optimierung durch Prozeßdiagnose von Belastung und Beanspruchung bei der Fluglotsentätigkeit. In M. Kastner (Hrsg.), Verhaltensorientierte Prozessoptimierung. S. 269 – 290. Herdecke. Maori.
  • Mauss, I., Hagemann, T., Lahl, O. & Kalveram, K. T. (1997). Circadiane Rhythmik von Immunglobulin A im Speichel. Tagung experimentell arbeitender Psychologen in Berlin. Kongressband. Abstract.
  • Musial, F., Hagemann, T., Vogt, J., Enck. P. & Kalveram, K. T. (1997). Gastric load induced changes in cardiovaskular function. Annual meeting of American Gastroenterological Association. Kongressband. Abstract.
  • Vogt, J., Budde, G., Hagemann, T. & Kastner, M. (1997). Psychophysiologische Beanspruchung von Fluglotsen. 43. Arbeitswissenschaftlicher Kongress in Dortmund. Kongressband. Abstract.

Forschungsberichte

  • Hagemann, T. & Kriegel, M. (2013). Berufsintegrierte Studiengänge zur Weiterqualifizierung im Sozial- und Gesundheitswesen. Werkstattbericht. Bieleleld.
  • Hagemann, T. (2012). Arbeit, Gesundheit und Spiritualität. Forschungsbericht, FH der Diakonie.
  • Fesenfeld, A., Sauer, M. & Hagemann, T. (2007). Das Koordinatorenmodell in der Altenpflege. Forschungsbericht an den Stiftungsbereich Altenarbeit der v. Bodelschwinghschen Anstalt Bethel.
  • Hagemann, T., Deutschmann, A. & Kastner, M. (2006). Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation - Bedarfserhebung und Bedarfsentwicklung in der stationären Nicht-Sesshaftenhilfe. Forschungsbericht an den Kreis Borken & Landschaftsverband Lippe Westfalen.
  • Kuhnert, P., Ayan, T., Hagemann, T., Iserloh, B., Reick, C. & Kastner, M. (2004). Gesundheitsorientierte Selbstmanagement-Beratung bei Arbeitslosigkeit und Beschäfti­gungs­unsicher­heit – Ergebnisse einer Evaluationsstudie. Abschlussbericht BKK Hoesch.
  • Kastner, M. & Hagemann, T. (2004). Medizinische Auswirkungen des Nachtfluglärms. Lärmmedizinisches Kurzgutachten im Auftrag der Flughafengesellschaft Mönchengladbach GmbH. Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin.
  • Kastner, M. & Hagemann, T. (2003). Medizinische Auswirkungen des Fluglärms. Lärmmedizinisches Kurzgutachten im Auftrag der Flughafengesellschaft Mönchengladbach GmbH. Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin.
  • Kastner, M. Iserloh B. & Hagemann, T. (2003). Bericht zur Evaluation des Präventionsprinzips Health-coaching mit Internetunterstützung am Beispiel des Nordic-e-Walking Präventionskurses der Techniker Krankenkasse Hamburg. Forschungsbericht.
  • Adolph, L. & Hagemann, T. (2002). Gutachten über die Arbeitsplätze am Band der Getriebemontage „Ecosplit 3“ in der Zahnradfabrik Friedrichshafen AG zur Sicherheit, Gesundheit und Arbeitsorganisation. Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin.
  • Kastner, M., Hagemann, T., Köper, B. & Hein, M. (2002). Belastung und Beanspruchung in den Flugsicherungsdiensten AIS, FDB und FIS. Arbeitswissenschaftliches Gutachten. Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin
  • Hagemann, T., Köper, B. & Kastner, M. (2002). Belastung und Beanspruchung in den Vorfeldkontrolldiensten der Fraport AG. Arbeitswissenschaftliches Gutachten im Auftrag der Fraport AG. Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin.
  • Kastner, M., Hagemann, T., Adolph, L., Schulz, S. & Wolff, K. (2001). OMKOM-Restrukturierung in den Flugsicherungsdiensten. Projektbericht an die Deutsche Flugsicherung GmbH.
  • Kastner, M., Adolph, L., Hagemann, T., Schulz, S., Udovic, A. & Vogt, J. (2000). Methodenkompendium zur arbeitswissenschaftlichen Forschung im Advanced Function Simulator. Projekt­bericht an die Deutsche Flugsicherung GmbH.
  • Hagemann, T. & Kastner, M. (2000). Ergebnisbericht zur Schnittstellenuntersuchung TowerVorfeldkontrolle am Flughafen Frankfurt. Forschungsbericht an die Fraport AG und DFS.
  • Kastner, M., Adolph, L., Hagemann, T., Schulz, S, Udovic, A. & Wolff, K. (1999). VITEA – Vigilanz und Teamarbeit – Optimierung der Teamarbeit am Fluglotsenarbeitsplatz. Projektbericht an die Deutsche Flugsicherung GmbH.

Vorträge

  • Gesundheit und Führung. ​Leitungs-Klausur 2014 des wertkreis Gütersloh. (3.4.2014) 
  • Strategien zum Umgang mit Stress & Erschöpfung am Arbeitsplatz. Fachtagung der SOCIUS Organisationsberatung, Berlin (7.3.2014)
  • Kompetenzorientierung & Kooperationen. Tagung „Kompetenzorientierung trifft Praxis“ - Klausurtagung des EFBK in Münster. (3.12.2013).
  • Psychische Erkrankungen, Burnout und Arbeitsbelastungen – eine kritische Betrachtung, Key Note Speaker. 10. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie, Bielefeld. (17.10.2013).
  • Mit Handy und Tablet immer im Netz – was „kostet“ uns die ständige Erreichbarkeit? - Ursachen, Auswirkungen & Maßnahmen. Arbeitsrechtstag in Stuttgart, BIKO. (14.7.2013).
  • Steuern mit Verantwortung – Wie finden Leitende Orientierung? Dialogvortrag mit Martin Sauer. Fachtagung:  Orientierung stiften. Kernkompetenz in einer komplexen Lebens- und Arbeitswelt, Bielefeld. (10.06.2013).
  • Religious and spiritual coping and adjustment to stressful working events. 16th EAWOP Congress in Münster. (24.5.2013).
  • Neues Wissen gemeinsam generieren – Verzahnung von beruflicher und akademischer Bildung durch „Offene Hochschulen“ . Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge. (14.5.2013).
  • Arbeit, Gesundheit, Spiritualität und Religiosität. Fachtag - Altenhilfe und Pflege in Rendsburg. (18.4.2013).
  • „Stellschrauben“ einer guten Führungs- und Unternehmenskultur.  Stiftungskonferenz, Rauhe Haus, Hamburg. (29.8.2013).
  • Erhebung psychischer Belastungen im Rahmen der klassischen Gefährdungsanalysen. ArGuS, Bielefeld. (15.3.2013).
  • Gesundheit und Arbeit – Führung und Selbstmanagement. Führungskräftetag, Bielefeld (18.03.2013).
  • „Stellschrauben“ einer gesundheitsförderlichen Unternehmenskultur im Gesundheitswesen. Kinderklinik Datteln. (24.1.2013).
  • Erhebung psychischer Belastungen im Rahmen der klassischen Gefährdungsanalysen. Fachtagung: „Leistung, Gesundheit und Innovation im demografischen Wandel“ in Heidelberg. (06.12.2012).
  • Arbeitsbelastung – burn out und Möglichkeiten der Prävention.  Pfarrkonferenz in Bielefeld. (7.11.2012).
  • Was kann betriebliche Gesundheitsförderung in einem sozialen Dienstleistungsunternehmen bewirken? Tagung Soziale Arbeit bald ohne Personal? Stephanus-Stiftung, Berlin. (28.11.12).
  • Über den Wert der Arbeit – Was ist der Treibstoff für unser Handeln?  Zeitschrift Profil, Österreich, Kassensaal der BAWAG, Wien. (16.10.2012).
  • Stress, Arbeitsbelastung und Burnout. Fachtagung Gesundheit managen – Patienten beraten. Universität Bielefeld. (9.11.2012).
  • Modeerscheinung oder ernsthafte Erkrankung  – Burn Out im Sozialbereich. Fachtagung DL-Management des BeB,  Winnenden. (29.10.2012)
  • „Stellschrauben“ einer gesundheitsförderlichen Unternehmenskultur im Gesundheitswesen. Medical Recruiting Conference. Key Note Speaker, Steigenberger Hotel, Berlin (04.10.2012).
  • Work Life Balance – oder Wege eine gesunden Unternehmenskultur. Polizei NRW, Landesamt für Ausbildung, Fortbildung & Personalangelegenheiten, Münster.  (19.09.2012).
  • Arbeit und Gesundheit. Schul-, Sozial- und Gesundheitsverwaltung der Stadt Köln, Stadthalle Köln- Mühlheim. (14.06.2012).
  • Über den Wert der Arbeit. Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein, Audimax, FH Ludwigshafen. (17.04.2012).
  • Gesundheitsförderliche Unternehmenskultur. Ev. Johannesstift, VCH-Hotel Christophorus, Berlin. (28.03.2012).
  • Weiterqualifizierung im Sozial- und Gesundheitswesen. Bundesarbeitsgemeinschaft für Fort- und Weiterbildung, Tagungshotel der BAKD, Berlin. (13.03.2012).
  • Gesundheitsförderliche Unternehmenskultur.  Rummelsberger Diakonie, Nürnberg. (16.02.2012).
  • Betriebliche Gesundheitspolitik als Leistungsfaktor. Führungsakademie der Kirche und Diakonie, Berliner Dom. (11.11.2011).
  • Umsetzung von Qualitätsmanagement in sozialen Einrichtungen. Forschung meets Praxi, Freiburg. (29.9.2011).
  • Gesunde Mitarbeiter – starke Einrichtungen. 11. DEVAP-Bundeskongress. (21.9.2011).
  • „Bildungslandschaften“ in der Verknüpfung von Weiterbildung und  Hochschule. Fachtagung in Altenkirchen. (14.7.2011).

Medienbeiträge (online verfügbar)

Publikationen in Zeitungen (nicht-wissenschaftliche Medien)

  • Hagemann, T. (2013). Arbeitsbelastungen und psychische Erkrankungen - Eine kritische Betrachtung und Möglichkeiten der Prävention. ZMV 5/2013, S. 242.
  • Hagemann, T. (2013). Mehr Platz für Gefühle. Human Ressource Manager. www.humanresourcesmanager.de/ressorts/artikel/mehr-platz-fuer-gefuehle
  • Hagemann, T. (2013). Wege aus der Krise. AOK-Magazin, 3, S. 8
  • Hagemann, T. (2012). Ständige Erreichbarkeit. YounCare - Magazin für Altenpflegerinnen und Altenpfleger, 4, S. 11.
  • Hagemann, T. (2011). DEVAP IMULS. Gesunde Mitarbeiter in der Pflege, 2,11, 1-2
  • Hagemann, T. (2011). EPD. Arbeit, Gesundheit und Spiritualität, 30, 16-17.
Seite drucken

Studiengang-Finder:
ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilerziehungspflegeHeilerziehungspflege
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Visionen der Zukunft

Hier klicken -> zum Interaktions-Bereich Sind wir den Dynamiken dieser Welt ausgeliefert? Wie lösen wir zukünftige Herausforde-
rungen? Wie werden wir morgen leben?

Wir stellen Ihnen das Buch "Visionen" vor und laden Sie ein, uns Ihre Visionen mitzuteilen...

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

Fachhochschule der Diakonie gem. GmbH
Grete-Reich-Weg 9
33617 Bielefeld

Fon: +49 (0)521_144-2700
Fax: +49 (0)521_144-3032
Email: info@fh-diakonie.de

Kontaktformular

Downloads

Nächster Infotag
für Studieninteressierte...

am Mi., 24. Sept. 2014
17 - 19 h
>weitere Informationen

Download der Anfahrtsskizze

Lernen Sie uns kennen...

Das Team der FH-Diakonie

Das Team der FH-Diakonie stellt sich Ihnen >hier mit seinen Profilen und Schwerpunkten vor!

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...



Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube