Berufsausbildung anerkennen - Anrechnen einer Fachausbildung – Kooperationsschulen – Zusammenarbeit mit Fachschulen

    
  
 
Zur Startseite - Home
Voraussetzungen
Kosten
[Bewerbung]
E-Learning im Studium
Studienort
Berufsbegleitend studieren
Lernformen im Studium
Bibliothek
Präsenzzeiten
Zugangsprüfung
Einstufungsprüfung
Studienbelastung reduzieren
1. Formen der Anrechnung
2. Anrechn. Studienleistung
3. Anrechn. Fachausbildung
4. Anrechn. v. Weiterbildungen
5. Anr. informeller Kompetenz
6. Infos Kooperationsverträge
7. Übersicht BeraterInnen
8. Studieren ohne Abitur
9. Antragsformulare
Förderungsmöglichkeiten
Studium im Ausland
Hinweise zur Barrierefreiheit
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr zum Jubiläums-Programm '10 Jahre - Studieren. Wissen. Verändern.'

3. Anrechnung einer Berufs- bzw. Fachausbildung

Ein großer Teil der berufsbegleitend angelegten Studiengänge an der FH der Diakonie hat bereits die Anrechnung einer beruflichen Ausbildung in das jeweilige Studienkonzept und Modulhandbuch integriert. Das bedeutet, dass im Studiengang Module vorgesehen sind, die die  Kerninhalte der anzurechnenden beruflichen Fachausbildung beinhalten. Da der Studiengang sich vornehmlich an Personen richtet, die diese entsprechende Ausbildung haben, werden diese Module angerechnet und nicht an der Hochschule angeboten. Die Anrechnung setzt immer eine erfolgreich bestandene Abschlussprüfung voraus, z.T. mit einer Mindestnote. In einzelnen Studiengängen können auch Studierende zugelassen werden, die die entsprechenden Berufsausbildungen nicht mitbringen. In diesen Fällen müssen an der Hochschule Einstufungsprüfungen (s.u.) abgelegt werden.

 Studiengang  Ausbildungen

 Mindest-
 note

 CPs*
 zur
 Anerk.

 vgl. Prüfungsordnung
 (PO) / Anmerkungen /
 Modul
 B.A.
 Heilpädagogik
Heilpädagogik (auch: Erzieher/in und HEP mit Weiterbildungen) 2,3 75

 SPO § 7a

 Module 1-10

 B.A.
 Management

Ges.u.Krankenpflege, Ges.u. Kinderkrankenpflege, Altenpflege, HEP, Sozialpädagogik (Erzieher/in), Ergotherapie;

auch: Physiotherapie, Operationstechnische Assistenz, Medizinische Fachangestellte, Orthopädietechnik, Rettungsassistenz

2,7 30

 SPO § 7a; Ergänzung der Berufe durch Beschlüsse des Prüfungsausschusses auf Grundlage des § 7a SPO

 

 Modul MM04

 B.Sc.
 Pflege
Ges.- u. Krankenpflege, Ges.- u. Kinderkranken-pflege, Altenpflege - 60

 SPO § 7a

 Module 1-5

 B.A.
 Psych.
 Gesundheit /
 psychiatr.
 Pflege

Ges.- u. Krankenpflege, Ges- .u. Kinderkranken-pflege, Altenpflege, HEP, Ergotherapie, Erzieher/in

(weitere Berufe möglich, vgl. SPO 7a)

3,0 60-87

 SPO § 7a

 Module 1-4 (ggf.weitere)

 B.A.
 Soziale Arbeit
Sozialpädagogik (Erzieher-/in); Heilerziehungspflege (HEP) - 30-60

 SPO § 7a; vergleichbare Ausbildungen auf Einzelantrag;

 Modul 2 (ggf. weitere)

* = CPs: Creditpoints = Leistungspunkte, die für jedes Modul vergeben werden (in der Fachsprache Creditpoints nach dem European Transfer Credit System, diese dienen der Vergleichbarkeit von Studienleistungen zwischen den EU-Ländern).

 

Für die einzelnen Studiengänge gelten die folgenden Regelungen:

Diakonie im Sozialraum

Kooperationspartner ist die Diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen. Wer dort das Grundseminar der Diakonenausbildung erfolgreich besucht hat, kann sich einige Module auf das Studium anrechnen lassen. Auskünfte erteilt die Studiengangsleitung. Dasselbe gilt für Absolventen/innen der Diakonenausbildung an der Evangelischen Bildungsstätte für Diakonie und Gemeinde in Bethel (Nazareth). Zu Details erhalten Sie Auskunft vom Studiengangsleiter Prof. Dr. Frank Dieckbreder (frank.dieckbreder(at)fhdd.de)

Heilpädagogik

Wenn Sie eine Weiterbildung zum/zur Heilpädagogen/-in an einer Fachschule, mit der ein Kooperationsvertrag besteht, mit einer Mindestnote von 3,0 abgeschlossen haben, werden Ihnen die Module 1-10 mit 75 CP ohne weitere Prüfung anerkannt. Kooperationsschulen sind:

Ist die Mindestnote nicht erreicht oder wurde der Abschluss an einer anderen Fachschule gemacht, ist eine unbenotete Einstufungsprüfung erforderlich. Sie besteht aus einer Klausur und einer mündlichen Gruppenprüfung (Kolloquium). Auf die  Prüfung wird im 1. Semester vorbereitet; sie wird am Ende des 1. Semesters durchgeführt und kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. Zur Vorbereitung werden Materialien (Reader) zur Verfügung gestellt.

Auch staatl. anerk. Erzieher/innen und Heilerziehungspfleger/innen können zum Studium zugelassen werden, soweit sie fünf Jahre Berufserfahrung in einem heilpädagogischen Feld haben und zwei einschlägige qualifizierte Weiterbildungen besucht haben  (z.B. zu Interventionen im Autismusbereich, Psychomotorik, Entwicklungbegleitung, Teilhabeplanung nach ICF, LEWO…). Über die Anerkennung dieser Weiterbildungen entscheidet die Studiengangsleitung im Einzelfall. Die Studiengangsleitung berät Sie hierzu gerne. In diesem Fall ist aber immer eine Einstufungsprüfung für die Module 1-10 erforderlich.

Management

Der Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung mit einer Mindestnote von 2,7 (siehe Tabelle oben) führt zur Anrechnung des Moduls 04 mit insgesamt 30 CP. Das geschieht ohne besonderen Antrag nach Vorlage der Zeugnisse bei der Anmeldung zum Studium.

Haben Sie im Abschlusszeugnis die vorgeschriebene Mindestnote nicht erreicht oder haben Sie eine andere als eine der o.g. Ausbildungen absolviert, ist eine Einstufungsprüfung (s.u.) erforderlich. Haben Sie eine qualifizierte und umfangreiche Weiterbildung mit Erfolg besucht, kann diese im Einzelfall ersatzweise anerkannt werden (Antrag an den Prüfungsausschuss).

Haben Sie eine andere als eine der oben genannten, für das Studium einschlägige Ausbildung absolviert und können  Sie – z.B. durch Vorlage des Lehrplans - nachweisen, dass Sie die Kompetenzen des Moduls 04 in diesen Ausbildungen erworben wurden, kann diese Ausbildung auf Antrag vom Prüfungsausschuss anerkannt werden.

Einstufungsprüfung: Diese besteht aus einer Klausur und einer mündlichen Prüfung (Kolloquium). Zur individuellen Vorbereitung auf die Klausur und die mündliche Prüfung (Kerninhalte des Moduls 4) wird eine Textsammlung (Reader) und Übungsfragen dazu auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt. Den Termin für die Prüfungen vereinbaren Sie mit dem Studiengangsleiter, Prof. Dr. Rüdiger Noelle (ruediger.noelle@fhdd.de). Die Prüfungen können einmal wiederholt werden. Der Erwerb der Leistungspunkte für das Modul 4 durch Anrechnung oder Prüfung muss spätestens bis zum Bachelor-Kolloquium erfolgt sein. Zu empfehlen ist jedoch, dieses im Laufe der ersten beiden Studiensemester zu erledigen.

Pflege

Der Studiengang Pflege wird in 2 Varianten angeboten: Berufsbegleitend (d.h. nach Abschluss der Pflegeausbildung) – Regelstudienzeit: 5 Semester – und ausbildungsbegleitend in Kooperationsschulen parallel zur Pflegeausbildung. Das Studium beginnt dann nach dem ersten Halbjahr der Ausbildung und wird nach Ende der Ausbildung in berufsbegleitender Form fortgesetzt (Gesamtdauer für Ausbildung + Studium: 9 Semester).

Berufsbegleitende Variante: Wenn Sie eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder der Altenpflege erfolgreich abgeschlossen haben, führt das zur Anrechnung der im Modulhandbuch ausgewiesenen Module 1 - 8. Die Gleichwertigkeit (Äquivalenz) wird im Rahmen des Aufnahmeverfahrens festgestellt.

Ausbildungsbegleitende Variante: Nach Absolvierung des Pflegeexamens werden nach bestandener Äquivalenzprüfung die Module 1-8 anerkannt.

Kooperationsschulen für den ausbildungsbegleitenden Studiengang sind:

Bielefeld

Brakel

Düren

Herford

Holzwickede

Leipzig

Lippstadt

Minden

Münster

Paderborn

Soest

Wuppertal

Psychiatrische Pflege / Psychische Gesundheit

Soweit Sie eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege, Heilerziehungspflege, Sozialpädagogik (Erzieher/in oder Sozialarbeiter/-in), Ergo- oder Physiotherapie mit einer durchschnittlichen Note von mindestens 3,0 abgeschlossen haben, werden Ihnen ohne weitere Prüfung die Module 1-4 im Umfang von 60 CP anerkannt.

Falls Ihre Durchschnittsnote im Berufsabschlusszeugnis schlechter als 3,0 beträgt, müssen Sie eine Einstufungsprüfung durchlaufen, die vor dem Studium bzw. im 1. Semester abgelegt wird. Sie besteht aus einer Klausur und einer mündlichen Gruppenprüfung (Kolloquium). Die Prüfung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. Zur Vorbereitung werden Materialien (Reader) zur Verfügung gestellt.

Sonderregelung für Teilnehmer/innen und Absolvent/innen der Fachweiterbildung „Psychiatrische Pflege“ bei der LVR-Akademie für seelische Gesundheit

Teilnehmer/innen und Absolvent/innen der Psychiatrie-Fachweiterbildung an der LVR-Akademie für seelische Gesundheit werden neben den Modulen 1-4 auch die Module 8, 10, 11 und 12 anerkannt (zusammen 27 CP). Das Studium verkürzt sich dadurch um ein Semester auf 5 Semester.

Kooperationspartner: LVR-Akademie für seelische Gesundheit, Düsseldorf www.akademie-seelische-gesundheit.lvr.de

Soziale Arbeit

Der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung als Erzieher/in führt zur Anrechnung des Moduls 2 (30 CP). Eine Mindestnote ist nicht erforderlich. Soweit Sie die Ausbildung bei einer kooperierenden Schule absolviert haben (siehe unten), können Ihnen durch Anrechnung von Modulen 3 und 5 sowie eines Teils des Moduls 4 weitere 30 CP angerechnet werden; dadurch verkürzt sich das Studium auf 5 Semester. Soweit Sie an einer kooperierenden Schule weitere Seminare erfolgreich belegt haben (sogenannte „Plus-Module“), kann sich das Studium um ein weiteres Semester verkürzen.

Der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung als Heilerziehungspfleger/in führt zur Anrechnung des Moduls 2 (mit 30 CP).  Soweit Sie die Ausbildung an einer kooperierenden Schule absolviert haben (siehe unten), können durch Anrechnung des Moduls 5 weitere 10 CP und durch die Anrechnung eines  Teiles von Modul 3 zusätzlich 5 CP angerechnet werden, dadurch verringert sich der Aufwand im Studium, aber eine Verkürzung der Studienzeit ist nicht möglich. Falls Sie an einer kooperierenden Schule weitere Seminare erfolgreich belegt haben („Plus-Module“), kann sich dadurch das Studium um ein Semester verkürzen.

Zur Anerkennung des Moduls 2 können vergleichbare Berufsabschlüsse im Einzelfall ebenfalls herangezogen werden, wenn die Äquivalenzprüfung ergibt, dass

  • das staatlich anerkannte Curriculum in einem vergleichbaren zeitlichen Umfang vergleichbare Inhalte und zu vermittelnde Kompetenzen aufweist wie im Modul 2 und
  • der Unterricht im Wesentlichen durch akademisch ausgebildete Lehrkräfte durchgeführt wurde.

Die Entscheidung über eine Anerkennung trifft der Prüfungsausschuss im Einvernehmen mit der Studiengangsleitung.

Soweit im Einzelfall eine Anrechnung nicht möglich ist, muss eine Einstufungsprüfung für das Modul 2 absolviert werden. Diese besteht aus einer Klausur und einer mündlichen Prüfung. Den Lernstoff des Moduls 2 können Sie sich mit Hilfe einer Textsammlung, verbunden mit Lernhilfen, selbst erarbeiten. Der erfolgreiche Kompetenzerwerb wird nach Bestehen der Prüfung bestätigt und mit 30 CP angerechnet. (Hinweis: Das Modul 2 wird an der FH der Diakonie nicht als Präsenzveranstaltung angeboten.)

Kooperierende Fachschulen:

Seite drucken

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Master-Studiengänge:

PersonalmanagementPersonalmanagement (Master)
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Wir unterstützen Sie
nach Ihrer Elternzeit:

->



-> 



->

Förderungs-
möglich-
keiten


Studium,
Beruf und
Familie


Persönliche
Beratung

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung