Gestaltungshinweise : Zugangsprüfung : Fragen zum Studium : FH-Diakonie

    
  
 
Zur Startseite - Home
Voraussetzungen
Kosten
[Bewerbung]
E-Learning im Studium
Studienort
Berufsbegleitend studieren
Lernformen im Studium
Bibliothek
Präsenzzeiten
Zugangsprüfung
Gestaltungshinweise
Tipps
Beispiel
Einstufungsprüfung
Anrechnung v. Kompetenzen
Förderungsmöglichkeiten
Studium im Ausland
Hinweise zur Barrierefreiheit
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr zum Jubiläums-Programm '10 Jahre - Studieren. Wissen. Verändern.'

Formale und inhaltliche
Gestaltungshinweise:

Wir empfehlen Ihnen, sich bereits vor dem Beratungsgespräch Gedanken darüber zu machen, welches Thema Sie interessiert bzw. in welchen Themenfeldern Sie bereits Vorwissen haben, dass eventuell in Ihre Zugangsprüfung mit einfließen kann.

Das Thema sollte nach Möglichkeit mit Ihrem beruflichen Arbeitsfeld zu tun haben und die Einbeziehung von Fachliteratur, eigenen Erfahrungen und fachlicher Reflexion ermöglichen.

Sprechen Sie die Inhalte der beabsichtigten Studienarbeit möglichst konkret mit Ihrer Prüferin/ Ihrem Prüfer ab. Sollten Sie bereits konkrete Vorstellungen zu einem Thema haben, fertigen Sie eine erste Gliederung, ein Mind Map oder Stichpunkte an, die den Inhalt beschreiben. Stimmen Sie die Gliederung Ihrer Arbeit auf jeden Fall mit Ihrem/ Ihrer Prüfer/in ab. Dies gibt Ihnen Sicherheit (siehe Beispiel für eine Gliede-rung im Anhang)

Benutzen Sie Literaturquellen, die eine fachliche Grundlage für Ihre Arbeit bilden. Fragen Sie im Beratungsgespräch nach möglichen Literaturhinweisen und in welchem Umfang Sie Literatur nutzen sollen. Führen Sie die für die Arbeit verwendete Literatur, d.h. die Quellen aus denen Sie zitieren oder sinngemäß zusammen fassen, in einem Literaturverzeichnis am Ende der Arbeit auf.

Beispiel:

  • Evangelisches Krankenhaus Himmelhausen (2006): Pflegeleitbild. Online abrufbar unter: http://www.EKH.de/... Letzte Änderung: 01.04.2006; Datum des Abrufes: 07.05.2006.
    Meier, Jörg; Neubert, Susanne (2003): Empowerment zu Beginn eines Studiums. In: Die Zeit vom 12.09.2003, 79. Jg. (2003), S. 5.

Weitere Hinweise zum Zitieren:

Zitieren Sie Texte, die Sie direkt aus Literaturquellen verwenden, unter Verwendung von Anführungsstrichen.

Beispiel:

  • Der Aussage, „gerade zu Beginn eines Studiums werden grundlegende Weichen für die Lernkultur gelegt“ (Meier,Neubert 2003, S.5), ist zu zustimmen.

Allgemein:

Verwenden Sie einen einheitlichen Schrifttyp. Halten Sie einen Rand von mindestens 2,5 cm ein und verwenden Sie hauptsächlich eine Schriftgröße von 11 oder 12 pt.

 

Senden Sie die Studienarbeit an:

FH der Diakonie gem. GmbH
Stichwort Zugangsprüfung
Postfach 130228
33545 Bielefeld

Seite drucken

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Master-Studiengänge:

PersonalmanagementPersonalmanagement (Master)
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Profitieren von Menschen
und Netzwerken:

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


Kleine
Lerngruppen


Beruflich
weiter-
kommen

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung