Neonatologie
im Unispital
Entwicklungs von Frühchen fördern,
Eltern-Integration, Anforderung an Pflegende
(Kathrin Willer, Std. Pflege BSc)
Management
Diakonik und Soziale Arbeit
­Soziale Arbeit
Psychische Gesundheit
Psychologie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

05.07.2022 - Kathrin im Schokoladenhimmel

 

Weiter geht es mit der Geschichte, wie die Kakaobohnen im frühen 16. Jahrhundert ihren Weg erstmalig von Mesoamerika nach Europa gefunden haben. In diesem Abschnitt wird auch die Suche nach neuen Heilmittel dargestellt und die Verarbeitung von den Kakaobohnen und die Herstellung von Trinkschokolade der Mayas gezeigt.

Als nächstes wird die umfassende Geschichte erzählt und dargestellt, wie die Schweiz zur Heimat der Schokolade wurde. Ebenso werden die bedeutenden Personen und Pioniere der Schokolade: Francois-Louis Cailler, Philippe Suchard, Theodor Tobler, Daniel Peter, Henri Nestlé und nicht zu vergessen Rodolphe Lindt und Rudolf Sprüngli dargestellt und ihre „Meisterwerke“. Francois-Louis Cailler entwickelte erstmals ein Funktionsprinzip einer Dampfmaschine, mit der Wärmeenergie in mechanische Energie umgewandelt werden kann. Philippe Suchard und Theodor Tobler sind die Pioniere des Marketings und sind Meister der Reklame und verstanden sehr früh und schnell, dass durch geschickter platzierter Werbung ein Wettbewerbsvorteil geschaffen werden kann. Daniel Peter und Henri Nestlé sind die Pioniere der Milchverarbeitung und Erfinder der Milchschokolade. Rodolphe Lindt und Rudolf Sprüngli gelang ein Conchierverfahren, welches die Schokolade revolutionierte. 

Die Ausstellung geht weiter mit der Entwicklung von der Vergangenheit bis heute. In diesem Teil der Schokoladentour werden die einzelnen Herstellungsverfahren der Schokolade über die Jahre dargestellt. Es beginnt mit der Herstellung vor 1900, geht weiter mit der Herstellung von 1900-1950,  dann folgt das Herstellungsverfahren von 1950-1980 und zum Schluss das Herstellungsverfahren ab 1980 bis heute. Es werden auch die Verpackungen der damaligen Produkte während der einzelnen "Herstellungsphasen" in einer Vitrine dargestellt.

Wenn man weiter geht, dann werden die einzelnen Schritte der heutigen Schokoladenherstellung nochmal nach und nach dargestellt und mittels Kurzvideos gezeigt. Es gibt auch jeweils einen Schokobrunnen mit Vollmilch- , Zartbitter- und Weißer Schokolade, welche man direkt aus den Schokobrunnen auf einen Plastiklöffel abzapfen kann und probieren kann und das beste daran ist, die Schokolade ist noch schön warm. Danach kann man die bereits fertige Schokoladen in den unterschiedlichsten Variationen als Bruchstücke probieren.

Zum Schluss kommt man in eine "Galerie". In dieser werden alle Werbespots, welche jemals für die Produkte von Lindt und Sprüngli produziert worden sind, gezeigt. Dann kann man in einer lustigen Fotobox Erinnerungsfotos mit verschiedensten Hintergründen schießen lassen.  

UUND man kann einfach JEDE SORTE der LINDOR-Kugeln , die es jemals gab oder noch geben wird probieren und das kostenlos. 

Nach dieser Schokoladentour und Schokoladenzeitreise ging es in den Lindtshop. Dort gibt es einfach alles, was das Schokoladenherz begehrt. Schokolade in den unterschiedlichsten Variationen und Sorten. Viele viele und ich meine wirklich viele Sorten der Lindor-Kugeln. Man kann sich dort eine „gemischte Tüte“ mit Lindorkugeln eigenständig zusammen stellen.

 

Fazit: Für alle Schokoladenliebhaber, was auf 90% der Menschen zutrifft gehört der Besuch in dem Schokoladenmuseum zum Pflichtprogramm eines Schweizaufenthaltes. Es ist nur zu empfehlen! Es empfiehlt sich vor dem Besuch nicht all zu viel zu Essen bei der ganzen Schokolade, die man dort probieren kann ;)

 

Heute Abend geht es für mich schon wieder zurück nach Deutschland..

 

Diese Zeit hier in der Schweiz war einfach nur wunderschön und sehr lehrreich und ging einfach viel zu schnell um... 

 

Macheds guet,

 

eure Kathrin W.

< zurück
 
Blog-Roll:

-> USZ Klinik für Neonatologie

-> Klinikum Herford

-> Prof. Dr. Tacke

-> FH-Diakonie


--------------<>--------------

Best of Schweiz:

-> Die Schweiz

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies
Wir können diese zur Analyse unserer Besucherdaten platzieren, um unsere Website zu verbessern und personalisierte Inhalte anzuzeigen.
Notwendig
Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können in unserem System nicht ausgeschaltet werden.
Wir verwenden diese Cookies, um mit statistischen Informationen die Leistung unserer Website zu messen und verbessern.
Wir verwenden diese Cookies, um die Funktionalität zu verbessern und die Personalisierung zu ermöglichen, beispielsweise Multimediainhalte und die Verwendung von sozialen Medien.
  • Notwendig
    PHPSESSID
    Domainname: www.fh-diakonie.de
    Ablauf: Browsersitzung
    Anbieter: FH-Diakonie

    __cf_bm
    Domainname: trainex.de
    Ablauf: 30 Minuten
    Anbieter: Trainex

    mcookie
    Domainname: fh-diakonie.de
    Ablauf: 2 Jahre
    Anbieter: FH-Diakonie

    Funktional
    _ga Google Analytics
    Ablauf: 2 Jahre

    _gat Google Analytics
    Ablauf: 1 Minute

    _gid Google Analytics
    Ablauf: 1 Tag
  • Cookie-Richtlinie

    Aktualisiert: 25.02.2021 14:30

    Was sind Cookies?
    Cookies und ähnliche Technologien sind sehr kleine Textdokumente oder Codeteile, die oft einen eindeutigen Identifikationscode enthalten. Wenn Sie eine Website besuchen oder eine mobile Anwendung verwenden, bittet ein Computer Ihren Computer oder Ihr mobiles Gerät um die Erlaubnis, diese Datei auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät zu speichern und Zugang zu Informationen zu erhalten. Informationen, die durch Cookies und ähnliche Technologien gesammelt werden, können das Datum und die Uhrzeit des Besuchs sowie die Art und Weise, wie Sie eine bestimmte Website oder mobile Anwendung nutzen, beinhalten.

    Warum verwenden wir Cookies?
    Cookies sorgen dafür, dass Sie während Ihres Besuchs eingeloggt bleiben, alle Ihre Einstellungen gespeichert bleiben, Sie sicher die Website nutzen können und diese weiterhin reibungslos funktioniert. Die Cookies stellen auch sicher, dass wir sehen können, wie unsere Website genutzt wird und wie wir sie verbessern können. Darüber hinaus können je nach Ihren Präferenzen unsere eigenen Cookies verwendet werden, um Ihnen gezielte Werbung zu präsentieren.

    Welche Art von Cookies verwenden wir?

    Notwendige Cookies
    Diese Cookies sind notwendig, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert. Einige der folgenden Aktionen können mit diesen Cookies durchgeführt werden.
    - Speichern Sie Ihre Cookie-Einstellungen für diese Website
    - Speichern von Spracheinstellungen
    - Melden Sie sich bei unserem Portal an. Wir müssen überprüfen, ob Sie eingeloggt sind.

    Funktionale Cookies
    Diese Cookies werden verwendet, um statistische Informationen über die Nutzung unserer Website zu sammeln, auch Analyse-Cookies genannt. Wir verwenden diese Daten zur Leistungssteigerung und Webseitenoptimierung.

    Marketing Cookies
    Diese Cookies werden von externen Werbepartnern gesetzt und dienen der Profilerstellung und Datenverfolgung über mehrere Websites hinweg. Wenn Sie diese Cookies akzeptieren, können wir unsere Werbung auf anderen Websites basierend auf Ihrem Benutzerprofil und Ihren Präferenzen anzeigen.

    Diese Cookies speichern auch Daten darüber, wie viele Besucher unsere Werbung gesehen oder angeklickt haben, um Werbekampagnen zu optimieren.

Impressum Datenschutz