Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt
28.06.2019 Indien

Mein erster Schultag

Hallo liebe Blog-LeserInnen,

nachdem ich gestern wunderbar in Indien gelandet bin und tolle erste Eindrücke sammeln durfte, habe ich trotz Stromausfall und Gewitter richtig gut geschlafen.

Um 8 Uhr stehe ich an diesem Freitag nun, in meinem indischen Outfit vor der Haustür und meine Cefin nimmt mich direkt mit zur Arbeit...

vergrößern >

Sie stellt mich den Kollegen und Lehrern vor und ich schaue mir den morgendlichen Start in den Tag an. Jeden Morgen treffen sich erst die Mitarbeiter und sie stellen sich danach mit den Schülern als Schulgemeinschaft auf. Es leitet immer eine Klasse etwas wie zum Beispiel die Gebete, die Nationalhymne und Bekanntmachungen an. Danach gehen die Schüler in ihre Klassen und der Unterricht beginnt.

Alle begegnen mir sehr höflich und freundlich! Es ist so interessant die Menschen kennenzulernen und zu erfahren wie der Alltag in einem, für mich so neuen Land funktioniert. Auch bei einer normalen Schulstunde darf ich dabei sein und es ist toll! Die Lehrerin unterrichtet mit so viel Leidenschaft, dass die Begeisterung einfach auf alle anderen wie zum Beispiel die Schulkinder oder mich selbst übergeht. Total spannend finde ich, dass die Kinder in der Schulstunde etwas über Werte lernen. Heute haben sie ein Thema, über den verantwortungsvollen Umgang mit der Elektrizität. Probleme, Ursachen und praktische Tipps selbst gut mit Energie umzugehen bekommen sie ganz natürlich an die Hand.

In der Mittagspause essen wir in der Kantine der Schule. Bei dem warmen Essen, etwas Schäfe und den 38 Grad, läuft der Schweiß von ganz alleine und ganz anders als beim milden Sommer in Deutschland. Das Essen ist es sehr lecker, alle essen mit den Händen und ich bekomme einen Löffel. Natürlich werde ich bemüht sein, den Reis mit der Gemüsesoße und dem Fleisch demnächst auch ohne Besteck zu verzerren. Heute war ich aber sehr dankbar für meinen Löffel! ;-)

Im Anschluss sehe ich noch das ganze Schulgelände und fange an, einige Vorbereitungen für meine pflegerische Aufgabe zu erledigen. Davon werde ich noch ausführlicher berichten.

Nach Feierabend ist eine kalte Dusche auf jeden Fall unabdingbar. Es ist hier wohl auch üblich mindestens 3 Mal täglich unter die Dusche zu gehen, erzählen die Leute mir. Dann dient meine Gastfamilie mir nun noch mit einem frischen Lassi. Das ist ein indisches Joghurtgetränk, welches sie selbst machen und ein super Abschluss für einen ersten Arbeitstag bietet. Ich bin so dankbar!

Mal schauen wie das Wochenende hier in Indien aussehen wird, ich bin gespannt und halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße Sophy

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Studiengang-Finder:
Bachelor-Studiengänge:
ManagementBachelor Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitBachelor Psychische Gesundheit
HeilpädagogikBachelor Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote:
OrganisationsentwicklungZertifikats-Studium Personalmanagement
Master-Studiengänge:
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung