Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

Mit freundlicher Unterstützung von...

Die Hospitation wurde ermöglicht durch das Epilepsiezentrum Mara.

28. auf den 29.07.2018 - Immer noch in Hamburg, ...

... aber fast schon in Dubai und endlich ...

... wenn alles gut geht, dann auch bald in Tansania!

Liebe Blog-LeserInnen,

Aber bevor ich meine Weiter-Flug-Erlebnisse erzähle, muss eines Vorweg erwähnt werden. Es ist ein Rückblick, was Ihr heute lest, denn während ich das aufschreibe ist es der 7.8. Ich bin also ungefähr eine Woche im Rückstand mit meinem Blog. Der Umstand dass ich überhaupt nicht schreiben kann, liegt nicht an meinen technischen Möglichkeiten, sondern schlicht und ergreifend an der hiesigen Netzverbindung (ich habe mir hier extra eine neue Sim-Karte gekauft, das allein war schon abenteuerlich) und auch an der bergigen, aber wunderschönen Umgebung der Usambaraberge.

> zum Vergrößern anklicken

Egal was ich in der Zeit versuchte, es wollte einfach nicht gelingen. Das Netz gibt es hier oben auf dem Berg einfach nicht her. Die MitarbeiterInnen müssen mit ihren Handys immer einen günstigen Platz finden, von dem sie aus telefonieren oder Nachrichten schreiben können. So sieht man sie öfters mit dem Handy in der Hand rumlaufen und nach einer Netzverbindung suchend, mich eingeschlossen.

Um das hier hier zu bewerkstelligen, dass Ihr meinem Blog lesen könnt, ist einer mit Rat&Tat dabei. Diejenigen, die hier schon mal einen Blog geschrieben haben kennen ihn bestimmt, unseren zuständigen für die Hochschulkommunikation Martin Eickhoff-Drexel. Martin, der jetzt eigentlich Urlaub hat, mich und natürlich auch andere, trotzdem weiterhin supportet. Auf diesem Wege ein dickes Dankeschön von mir!

So, wie ging es eigentlich mit meinem Flug weiter? Eines muss man meinem Fluganbieter lassen, sie haben scheinbar die Nacht auf Hochtouren gearbeitet, denn ich hatte am nächsten Morgen unzählige Mails bekommen. Leider änderten sich die Informationen im Laufe des Vormittags immer mal wieder, so dass bis zum späten Nachmittag unklar blieb, wann und ob wir fliegen. Wir blieben also die ganze Zeit im Hotel im Standbymodus.

> zum Vergrößern anklicken  > zum Vergrößern anklicken

Sicherheitshalber hatte ich, als der Flug gecancelt wurde, Gabriela unsere Situation geschildert. Sie war schon in Dar Es Salaam, unserem Ankunftsort in Tansania, um uns abzuholen und war auf jedem Fall bereit einen Tag länger auf uns zu warten. Eine Sorge weniger.

Nachmittags stand es dann endlich fest, wir haben noch einen Platz für einen Flug am Abend bekommen und Sonntagnachmittag mit Zwischenstopp Dubai, in Tansania landen.

Bis dahin

Herzlichst Nerissa

... und Martin ;-)

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Blog-Roll:

-> Lutindi Mental Hospital

-> Lushoto University

-> Studiengang Pflege

-> Schwerpunkt NeuroCare

-> Prof. Dr. Meißner

-> Prof. Dr. Tacke

-> Epilepsiezentrum Mara

-> FH-Diakonie


--------------<>--------------

Best of Tansania:

-> Tansania Tourismus

-> Wikipedia Tansania

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung