Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Klinik Inklusiv
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt
28.06.2020 Salzburg

kurze Stationsvorstellung

Grüß Gott aus Salzburg,
Heute ist schon die erste Woche hier vor Ort um! Wie schnell die Zeit doch vergeht. 

Darum ist es jetzt wirklich an der Zeit euch mal meine Station vorzustellen. 
Auf meiner Station die 2. Medizin Allgemeine Klasse Männer, liegen überwiegen Patienten mit kardiologischen Erkrankungen ...

Oftmals sind sie kardial dekompensiert, oder haben eine CAG Untersuchung ( Koronarangiographie) in Deutschland auch Coro genannt, oder auch Patienten die synkopiert sind bei denen nun eine Ursache gesucht wird und natürlich noch vieles mehr. 
Wie ihr oben schon gelesen habt werden hier die Männer und Frauen noch auf verschieden Stationen untergebracht. Aufgrund von Corona ist dieses momentan aufgehoben und es liegen Frauen sowie Männer auf einer Station.

Meine Station hat überwiegend 4 Bett Zimmer in denen jeweils eine Toilette und ein Bad mit Dusche ist.

Täglich arbeiten mindestens 3 Diplomierte (Examinierte ) und 2-4 Pflegeassistenten und Schüler oder Praktikanten. Dazu gibt es noch einen Innendienst (auch diplomierte Pflegekraft) der sich um die pflegerische Anamnese von Neuaufnahmen kümmert, Tabletten stellt und organisatorische Aufgaben erledigt. Des weiteren sind die Stationsleitung und zwei Stationssekräterinnen vor Ort, die Untersuchungen koordinieren, Telefonate annehmen, Angehörige empfangen und über die Corona Regelungen aufklären.

Wo ich grad beim Thema Corona Regelungen bin, in der SALK ist es so, das Patienten pro Tag einen Besucher empfangen dürfen, dieser erhält am Eingang einen Registrierungszettel den er auf der Station ausgefüllt abgeben muss. Wie in Deutschland muss der Besuch einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Feste Besuchszeiten herrschen ebenfalls, von 13-16 Uhr sowie von 18-19 Uhr dürften Patienten Besuch empfangen. Im Notfall oder Ausnahmesituation ist das Team der Station ziemlich flexibel und erlaubt auch außerhalb der Zeiten einen Besuch. 
Das Pflegepersonal trägt einen Mund-Nasen-Schutz sobald sie im nahen Patientenkontakt (unter 1,5m Abstand) sind.

Bis dahin& liebe Grüße nach Deutschland 
Lena :)

< zurück
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Blog-Roll:

-> Salzburger Landeskrankenhaus

-> Studiengang Pflege

-> Prof. Dr. Tacke

-> St. Ansgar Höxter

-> FH-Diakonie


--------------<>--------------

Best of Österreich:

-> Salzburg

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung