Zur Startseite - Home
100 x Zukunft
DiakonieCare
Kinderhospiz
Klinik inklusiv
Mit Praxis ins Studium
NAVI
Offene Hochschulen
ProWert
Sucht im Alter
Case Management Zertifikat
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr

Klinik inklusiv

Prästationäre Besuche zur barrierearmen und bedürfnisorientierten Versorgung lern- und körperbehinderter Patienten

Die von der FH der Diakonie (Lehrstuhl Pflegewissenschaft) beantragte Interventionsstudie zur barrierearmen und bedürfnisorientierten Versorgung lern- und körperbehinderter Patienten im Krankenhaus wird gemeinsam mit dem Ev. Krankenhaus Bielefeld / Krankenhaus Mara, der Stiftung Ebenezer, dem Stiftungsbereich Bethel.regional und der Diakonischen Stiftung Ummeln 2016 – 2019 durchgeführt. Die Förderung erfolgt durch die Stiftung Wohlfahrtspflege.

Vor einer geplanten Krankenhausbehandlung werden akademisch qualifizierte Pflegeexperten zukünftig die Patienten in ihrem gewohnten Lebensumfeld aufsuchen. Dabei werden die besonderen Bedürfnisse, Kommunikationsmöglichkeiten sowie spezielle erforderliche Hilfsmittel zur Bewältigung des Alltags dieser Patienten bereits prästationär ermittelt. Anschließend wird der Krankenhausaufenthalt unter Berücksichtigung der dieser Bedarfe vorbereitet. Eine Bezugspflegende, die mit der Pflegeexpertin in engem Kontakt steht,  übernimmt für die gesamte Zeit des Krankenhausaufenthaltes die Verantwortung für die Betreuung dieses Patienten. Sie sorgt dafür, dass im Rahmen der Entlassung alle relevanten Informationen zur weiteren Betreuung an die Verantwortlichen der nachsorgenden Bereiche übermittelt werden.

Die wissenschaftliche Begleitung liegt in der Verantwortung von  Prof. Dr. Doris Tacke, Lehrstuhl Pflegewissenschaft an der FH der Diakonie. Sollte diese Intervention, die international längst etabliert ist, zur Verbesserung der Versorgung behinderter Menschen im Krankenhaus beitragen, dann werden Empfehlungen gegeben, diese zukünftig hierzulande flächendeckend zu etablieren.

Das Anliegen des Projektes ist es, zu erforschen inwieweit eine Optimierung der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit komplexen Behinderungen durch assessmentgestützte prästationäre Besuche von Klinischen Pflegeexpertinnen vor einem Krankenhausaufenthalt zur Verbesserung der stationären Versorgungssituation beiträgt. Mit dieser Intervention werden die verantwortlichen Klinischen Pflegeexpertinnen mit Beginn des kommenden Jahres beginnen. Als Pretest wurde bereits im November ein erster prästationärer Besuch erfolgreich und für das weitere Vorgehen vielversprechend durchgeführt.

Im weiteren Verlauf werden die prästationären Besuche wissenschaftlich von der Fachhochschule der Diakonie begleitet und evaluiert, um eine Einschätzung zu liefern, inwieweit eine Behandlung von Patientinnen und Patienten mit komplexen Behinderungen verbessert werden kann im Hinblick auf:

  • die Reduktion von Angst und Unsicherheit,
  • die Kommunikationsmöglichkeiten,
  • das Schmerzerleben und Schmerzmanagement,
  • die Einbeziehung in Entscheidungsprozesse,
  • die Partizipation von Angehörigen.

Das persönliche Erleben der Zielgruppe steht dabei im Mittelpunkt. Daher wird in dieser Interventionsstudie ein qualitatives Forschungsdesign angewandt, das verhilft – neben der Befragung von Angehörigen und professionellen Akteuren – insbesondere die Perspektive der Menschen mit komplexen Behinderungen zu betrachten.

Im Herbst wurde ein Ethikantrag bei der Ethikkomission der DGP gestellt, darüber hinaus wurden Flyer, Einverständniserklärungen und Informationsschreiben entwickelt.

Das bisherige Vorgehen und die weiteren Projektschritte wurden auf der Kick-off-Veranstaltung am 17. Januar 2017 vorgestellt.

mehr >Zur Präsentation und Erörterung der Zwischenergebnisse im Projekt "Klinik-Inklusiv" kamen die Vertreter und Vertreterinnen der Kooperationspartner ins Krankenhaus Mara nach Bielefeld: Verantwortliche Personen und MitarbeiterInnen der Diakonischen Stiftung Ummeln, der Stiftung Eben-Ezer und des Bereichs Bethel Regional , aber auch Herr Juchems von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW sowie Christoph Schmidt, Pflegedirektor des Ev. Krankenhauses Bethel (EvKB) und des Krankenhauses Mara warteten gespannt auf die ersten Resultate. mehr >

Hier finden Sie unsere Ankündigung der Abschlussveranstaltung zum Projekt Klink-Inklusiv mehr >

Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
HeilpädagogikHeilpädagogik

Zertifikats-Angebote:

OrganisationsentwicklungPersonalmanagement Zertifikats-Studium

Master-Studiengänge:

OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Wir unterstützen Sie
nach Ihrer Elternzeit:

->



-> 



->

Förderungs-
möglich-
keiten


Studium,
Beruf und
Familie


Persönliche
Beratung

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung