Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Ergotherapie
Heilpädagogik
Ziel des Studiums
Zusatzqualifikationen
Stimmen zum Studium
Blog 'Heilpädagogik'
Fachtag 'TRIALOG'
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt
Multimediales

Digitalen Barrieren begegnen und Teilhabe ermöglichen – das PIKSL Labor Bielefeld


mehr zum PIKSL-Labor Bielefeld auf FacebookInklusion hat viele Gesichter und berührt viele Bereiche des alltäglichen Lebens. Medien sind unser täglicher Begleiter und täglich tauchen wir mehr oder weniger tief in die digitale Welt ein. Gerade das Internet bietet unzählige Möglichkeiten und kann sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Bereich einen großen Nutzen haben.

Der Abbau von Barrieren ist eines der Hauptziele der Inklusion. Haptische Barrieren fallen uns dabei zumeist sofort ins Auge. Auch in der digitalen Welt gibt es Barrieren. Je mehr es gelingt auch diese Barrieren abzubauen, je mehr können auch Menschen mit Behinderung die multimedialen Vorteile und Möglichkeiten nutzen.

Einen wichtigen Beitrag in diesem Bereich möchte das PIKSL Labor Bielefeld leisten. Es hat seit April 2015 offiziell eröffnet. PIKSL steht für Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben. Als offener Treffpunkt kommen im PIKSL Labor Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, um sich mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zu beschäftigen, voneinander zu lernen und kreative Ideen im Umgang mit digitalen Problemstellungen zu entwickeln. Dabei werden mit anderen Laboranten/innen und Mitarbeiter/innen Fragen bearbeitet, wie z. B. Wie funktioniert ein Computer? Wobei kann er mir helfen? Wie finde ich mich in sozialen Netzwerken zurecht? Wie kann ich meine persönlichen Daten im Internet schützen? u. v. m. Menschen mit Behinderung werden als Expertinnen und Experten in eigener Sache verstanden, die sehr konkret wissen, welche alltäglichen Barrieren gesellschaftliche Teilhabe erschweren. Im Rahmen von PIKSL können Menschen mit einer Beeinträchtigung Barrieren im Umgang mit Technologien aufzeigen und dadurch helfen, Komplexität zu reduzieren und barrierearme Lösungen zu entwickeln. Dazu kooperieren die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel mit dem Exzellenzcluster „Kognitive Interaktionstechnologie“ (CITEC) der Universität Bielefeld. Ein Beispiel dafür ist das Forschungsprojekt „KogniHome – die mitdenkende Wohnung“, in dem das PIKSL Labor Bielefeld unterstützt, intuitiv bedienbare Technologien für das häusliche Wohnumfeld zu entwickeln.

PIKSL wurde gemeinsam von der In der Gemeinde leben gGmbH und den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel im Jahr 2011 erstmalig in Form des ersten Labors in Düsseldorf-Flingern realisiert. Mittlerweile versteht sich PIKSL als Organisation, die digitale Barrieren abbaut und Komplexität im Alltag verringert. PIKSL nutzt die Fähigkeiten von Menschen mit und ohne Behinderung, um Produkte und Dienstleistungen für alle Menschen zu entwickeln. Hierfür schafft PIKSL Orte zum gemeinsamen Lernen und Arbeiten.

Öffnungszeiten des PIKSL Labor Bielefeld in der Gadderbaumer Straße 29:
Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 19 Uhr
Freitag von 14 bis 20 Uhr
Samstag von 11 bis 16 Uhr

Kontakt:
Lilia Petker, Arne Scholz, Albrecht Stangier
PIKSL Labor Bielefeld 
Telefon: 0521 144-4916
E-Mail: piksl.bielefeld@bethel.de
www.piksl.net
Facebook: PIKSL Labor Bielefeld

< zurück
Seite drucken
als pdf-Datei laden

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.

OK

Kategorien

Chronik

Aktuelles

Multimediales

Methoden

Weltweit

Stellen

Blogroll

bhponline.de

disability-history.de

heilpaedagogik-info.de

Blog im Dialog ...

Senden Sie uns Ihre »Kommentare und Gastbeiträge !

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung