Drucken     Fenster schließen

Ziel des Studiums

Der Studienschwerpunkt „Personalmanagement“ richtet sich insbesondere an Leitungskräfte in Sozial- und Gesundheitsunternehmen, die ihre Management-Kompetenzen im Bereich der Personalgewinnung (Employer Branding & Recruiting) sowie Ansätze des Talentmanagements und strategischen Kompetenzmanagements ausbauen und vertiefen wollen.


Die hier vermittelten Ansätze des Personalmanagements reagieren auf die strategischen Herausforderungen, die der demografische Wandel, der veränderte Arbeitsmarkt mit den Schlagworten Gewinnung, Qualifizierung, Einsatz, Entwicklung, Bindung und Gesunderhaltung der knapper werdenden „Ressource Mitarbeitende“ für Unternehmen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft mit sich bringen. Er richtet sich an  Führungskräfte auf allen Ebenen, die einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Personalgewinnung, -entwicklung und -bindung legen.

Die Studierenden erhalten durch das Studium folgende Kompetenzen:

Führungskraft sein/ kompetent Entscheidungen treffen

Sie

  • haben als operative Führungskraft klare Vorstellungen über ihre Rolle, Stellung in ihrer Organisationseinheit, Aufgaben und Kompetenzen.
  • können eigenes und fremdes Handeln reflektieren und daraus die notwendigen Schlüsse ziehen.
  • denken und handeln für ihre Einheit unternehmerisch und agieren präventiv, d.h. sie überprüfen Entscheidungen im Blick auf zukünftige wirtschaftliche und fachliche Auswirkungen.
  • können sich selbst organisieren.
  • orientieren ihr professionelles Handeln an christlichen Werten und können Entscheidungen und Handlungen ethisch reflektieren.
  • können Formen des christlichen und religiösen Lebens in die Arbeit integrieren.
  • sind in der Lage ihr Wissen weiter zu entwickeln, um daraus die notwendigen Schlüsse für das eigene unternehmerische Handeln zu ziehen und ihr Verhalten an aktuelle Entwicklungen anzupassen.
  • können sich mit Zielkonflikten und Widersprüchen konstruktiv auseinandersetzen.

Motivation der Mitarbeitenden stärken

Sie

  • können Leitbilder und Visionen in konkrete Ziele und Aufgaben für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umsetzen und die Zielerreichung kontrollieren.
  • haben Fähigkeiten und Kenntnisse, das Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Interesse der Aufgabe gut entfalten können und motiviert sind.
  • können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu befähigen, dass sie den fortlaufenden Anforderungen gerecht werden und sich entsprechend weiter entwickeln.
  • können den fachlichen und administrativen Anforderungen ihres Arbeitsbereiches methodisch entsprechen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vermitteln.

Organisationseinheiten führen und vernetzen

Sie

  • können systemisch und lösungsorientiert denken und handeln.
  • können Arbeitsprozesse und Strukturen planen, realisieren und weiterentwickeln.
  • entwickeln die Dienstleistungen ihres Bereiches nachfrageorientiert und zielgruppengerecht.
  • können Teamleistung durch Zusammenarbeit erzeugen.
  • können Entwicklungen und Prozesse moderieren und Konflikte und Krisensituationen managen.

Die Organisationseinheit in Organisationen entwickeln, vernetzen und vertreten

Sie

  • können das soziale und organisatorische Umfeld ihres Bereiches analysieren, Probleme erkennen, angemessen darauf reagieren und Ressourcen zielorientiert nutzen.
  • können sich in Organisationen orientieren und haben einen Überblick über die Belange anderer Bereiche.
  • können Informationen managen.
  • können ihren Bereich nach Außen vertreten.
  • Nach Abschluss dieses Studiums werden Sie in der Lage sein, Aufgaben zu übernehmen in operativen Führungsfunktionen (in Teams, Abteilungen, Einrichtungen, Einrichtungsverbünden), Projektleitung oder Netzwerkmanagement.