Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Klinik Inklusiv
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

15.07.2020 in Wien

Schicht- & Personalsystem und das Personalausfallkonzept

vergrößern > anklickenGrüß di,

Heute möchte ich euch gerne etwas über das Haus an sich erzählen und auf das Schicht- und Personalsystem eingehen und das Personalausfallkonzept aufzeigen…

Das Franziskus Spital ist gemeinnützig und steht allen Menschen offen. Es gibt zwei Standorte mit insgesamt 171 Betten: Wien-Landstraße und Wien-Margareten. Wobei im Bezirk Landstraße die größte Palliativstation Österreichs beheimatet ist. Zusätzlich sind dort die Abteilungen für Innere Medizin, mit dem Schwerpunkt Diabetes Mellitus, und jeweils eine Akutgeriatrie und eine Remobilisation vertreten. Im Spital in Margareten steht die Behandlung von Herz und Lunge, die Gastroenterologie, ein Schlaflabor und die multiprofessionelle Schmerzmedizin zusammen mit der Chirurgie im Vordergrund. Die ICU ist ebenfalls in diesem Bezirk angesiedelt und hat bei maximaler Belegung 6 Plätze zur Behandlung: zwei Zwei-Bett-Zimmer, ein Einzelzimmer und ein Isolier-Einzelzimmer. Die Station versucht stets ein Bett frei zu halten, da Notfälle aus dem Haus dann dort behandelt werden können, in letzter Zeit jedoch, erzählen mir die Kollegen, ist dies nicht immer möglich.

Die ICU des Franziskusspital ist eine Intensivstation der Stufe 1 von 3. Dies ist kategorisiert vom Staat und gibt Qualitätskriterien für die Ausstattung und personelle Besetzung für die Station vor. Es wird genannt wie viel Personal da sein muss (= Personalschlüssel) pro Schicht und auch z.B. wie viele Beatmungsgeräte vorhanden seien müssen, oder wie viele Infusions- und Infusionsspritzenpumpen am Bettplatz vorrätig seien müssen. 50% der gesamten Belegschaft/ des Teams der ICU muss eine Weiterbildung im Bereich Intensiv- und Anästhesiemedizin haben und pro Schicht (Tag und Nachtdienst) muss immer mindestens ein Kollege mit der Fachweiterbildung arbeiten.

Nun zum Schicht- und Personalsystem. Die Kollegen im Franziskusspital arbeiten im 12-Std-Dienst, welches meint, dass der Tagdienst von 06:45 Uhr bis 19:15 Uhr geht und von 18:40 Uhr bis 07:20 Uhr der Nachtdienst. Zusätzlich arbeitet jeden Tag, wenn möglich, noch jemand einen 8-Std Dienst, welcher von 06:45 Uhr bis 15:15 Uhr geht. Dieser Dienst hat vielfältige Aufgaben, er/sie kümmert sich hauptsächlich um Patienten, welche an dem Tag noch verlegt werden und führt / prüft die Dokumentation beziehungsweise die Checklisten auf ihre Vollständigkeit. Des Weiteren läuft dieser Kollege bei dem sogenannten „Herzalarm“, welches eine Reanimationsalarm hausintern meint. Die Kollegen von der ICU gehen dann gemeinsam mit dem diensthabenden Anästhesisten und dem Notfallkoffer auf die periphere Station und helfen den Kollegen vor Ort bei der Wiederbelebung des Patienten.

Zusätzlich ist dieser Dienst aber auch gleichzeitig der „Springer“ des Tages / des Teams. Sobald jemand krank wird, übernimmt der 8-Std-Dienst die 12-Std-Schicht, welche krank geworden ist. Ein weiter Teil des Personalausfallkonzeptes ist es danach, wenn ein zweiter Kollege erkrankt, herumzutelefonieren, um einen Ersatz zu suchen. Es gibt kein ausgearbeitetes Konzept für solche Fälle und eine Rufbereitschaft steht ebenfalls nicht zur Verfügung.

Als letztes möchte ich kurz etwas zur personellen Besetzung sagen. Die normale Besetzung wird mir von der Stationsleitung so erklärt, dass drei 12-Std-Tagdienste und ein 8-Std Dienst standardmäßig arbeiten. Zusätzlich arbeitet die Stationsleitung selbst von Montag bis Freitag einen 8-Std Dienst und hilft den Kollegen, wenn sie es zeitlich schafft. In der Nacht reichen dann 2 Kollegen zur Versorgung der Patienten. Die ärztlichen Kollegen haben pro Tag einen 24-Std-Dienst, als sogenannter „diensthabender“ Arzt, und zusätzlich ist jeden Tag der Oberarzt der ICU vor Ort und arbeitet ebenfalls 8 Stunden. Die zwei Ärzte arbeitet Hand in Hand, aber die Entscheidungen trifft der Oberarzt selbst und er führt auch die Gespräche mit den Angehörigen über die langfristige Therapie.

Ich hoffe ich konnte euch diese Themen etwas näher bringen. Ich persönlich finde die 12-Std-Dienste sehr interessant und spannend, denn dadurch arbeitet man zwar mehr Stunden pro Tag, hat aber auch in Summe mehr frei. Ich durfte auf den gesamten Dienstplan schauen und dort haben die Kollegen 12-16 Dienste pro Monat – also sehr viel Freizeit. Nächste Woche werde ich selbst drei 12-Std-Dienste hintereinander absolvieren, um mir die Belastung selbst einmal vor Augen zu führen.

Bis dahin,

Jenny

< zurück
 
Pflege 2020 in ...

... Wien (Österreich) - das Blog von Iwana Gräfner:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Wien (Österreich) - das Blog von Merve Kaya:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Salzburg (Österreich) - das Blog von Rebecca Fehrentz und Jana Gesing:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Wien (Österreich) - das Blog von Jennifer Petersen:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Salzburg (Österreich) - das Blog von Lena Kunst:

-> zum Blog

-> zum Blog

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies
Wir können diese zur Analyse unserer Besucherdaten platzieren, um unsere Website zu verbessern und personalisierte Inhalte anzuzeigen.
Notwendig
Diese Cookies sind für die Funktionalität unserer Website erforderlich und können in unserem System nicht ausgeschaltet werden.
Wir verwenden diese Cookies, um mit statistischen Informationen die Leistung unserer Website zu messen und verbessern.
Wir verwenden diese Cookies, um die Funktionalität zu verbessern und die Personalisierung zu ermöglichen, beispielsweise Multimediainhalte und die Verwendung von sozialen Medien.
  • Notwendig
    PHPSESSID
    Domainname: www.fh-diakonie.de
    Ablauf: Browsersitzung
    Anbieter: FH-Diakonie

    __cf_bm
    Domainname: trainex.de
    Ablauf: 30 Minuten
    Anbieter: Trainex

    mcookie
    Domainname: fh-diakonie.de
    Ablauf: 2 Jahre
    Anbieter: FH-Diakonie

    Funktional
    _ga Google Analytics
    Ablauf: 2 Jahre

    _gat Google Analytics
    Ablauf: 1 Minute

    _gid Google Analytics
    Ablauf: 1 Tag
  • Cookie-Richtlinie

    Aktualisiert: 25.02.2021 14:30

    Was sind Cookies?
    Cookies und ähnliche Technologien sind sehr kleine Textdokumente oder Codeteile, die oft einen eindeutigen Identifikationscode enthalten. Wenn Sie eine Website besuchen oder eine mobile Anwendung verwenden, bittet ein Computer Ihren Computer oder Ihr mobiles Gerät um die Erlaubnis, diese Datei auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät zu speichern und Zugang zu Informationen zu erhalten. Informationen, die durch Cookies und ähnliche Technologien gesammelt werden, können das Datum und die Uhrzeit des Besuchs sowie die Art und Weise, wie Sie eine bestimmte Website oder mobile Anwendung nutzen, beinhalten.

    Warum verwenden wir Cookies?
    Cookies sorgen dafür, dass Sie während Ihres Besuchs eingeloggt bleiben, alle Ihre Einstellungen gespeichert bleiben, Sie sicher die Website nutzen können und diese weiterhin reibungslos funktioniert. Die Cookies stellen auch sicher, dass wir sehen können, wie unsere Website genutzt wird und wie wir sie verbessern können. Darüber hinaus können je nach Ihren Präferenzen unsere eigenen Cookies verwendet werden, um Ihnen gezielte Werbung zu präsentieren.

    Welche Art von Cookies verwenden wir?

    Notwendige Cookies
    Diese Cookies sind notwendig, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert. Einige der folgenden Aktionen können mit diesen Cookies durchgeführt werden.
    - Speichern Sie Ihre Cookie-Einstellungen für diese Website
    - Speichern von Spracheinstellungen
    - Melden Sie sich bei unserem Portal an. Wir müssen überprüfen, ob Sie eingeloggt sind.

    Funktionale Cookies
    Diese Cookies werden verwendet, um statistische Informationen über die Nutzung unserer Website zu sammeln, auch Analyse-Cookies genannt. Wir verwenden diese Daten zur Leistungssteigerung und Webseitenoptimierung.

    Marketing Cookies
    Diese Cookies werden von externen Werbepartnern gesetzt und dienen der Profilerstellung und Datenverfolgung über mehrere Websites hinweg. Wenn Sie diese Cookies akzeptieren, können wir unsere Werbung auf anderen Websites basierend auf Ihrem Benutzerprofil und Ihren Präferenzen anzeigen.

    Diese Cookies speichern auch Daten darüber, wie viele Besucher unsere Werbung gesehen oder angeklickt haben, um Werbekampagnen zu optimieren.

Impressum Datenschutz