Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

10.09.2018 Zypern

Klinikalltag (1)

Hallo liebe Blog-LeserInnen,

< zurückZurück in die Klinik - ein ganz normaler Montag Frühdienst im Apollonion ist ähnlich wie wir es aus Deutschland kennen. Dienstbeginn ist um 7:00 Uhr und endet um 14:00. Routinemäßig findet die Übergabe am Stützpunkt der Pflege statt, hier sind die Übergaben sehr lang im Gegensatz zu Deutschland.

Während der Übergabe wird ziemlich alles was im Bericht aufgeschrieben ist erzählt und manchmal auch vorgelesen. Dann gehen die PflegerInnen durch die Zimmer und messen Vitalzeichen bei jedem Patienten und fragen wie es Ihnen geht. Während die Lunge abgehört wird, will Sophia dass die Schüler mithören und ihr genau erklären was sie abhören. Fragen und Unklarheiten erklärt uns Sophia und natürlich wird anschließend gemeinsam dokumentiert. 

> zum Vergrößern anklickenHier auf Zypern, auf der griechischen Seite, stellt man keine Medikamente ein Tag vorher oder in einem Blister wie wir es kennen, da die Patientenanzahl übersichtlich ist kriegen alle Patienten ihre Medikamente nach ihren Medikamentenplan, den der Arzt anordnet. Das bedeutet, dass wenn um 8:00 der Patient sein Ramipril einnehmen soll, wird Ramipril auch zeitnah gestellt und sofort dem Patienten gebracht wird. Ich finde diese Methode ziemlich gut, da meist im Blister die Medikamente unübersichtlich sind und die Kontrolle erschwert ist. So bekommt jeder Patient seine Medikamente ganz rechtzeitig. Nicht nur die orale Medikamenten Gabe ist so organisiert, sondern auch Infusionen und Antibiotika. 

Nachdem alle Vitalzeichen gemessen und Medikamente verabreicht wurden, gehen die Schüler frühstücken und die examinierten machen nur dann eine Pause wenn sie es benötigen, ansonsten gehen sie stattdessen um 13:30 nach Hause.

> zum Vergrößern anklicken

Um 10:00 und 12:00 Uhr werden alle Vitalzeichen erneut gemessen und dokumentiert. In der Zwischenzeit passiert eigentlich nicht viel, entweder werden Patienten zu Untersuchungen begleitet oder es kommen neue Patienten und werden aufgenommen. Desweiteren sind alle gut versorgt, denn alle Pflege Patienten haben hier auf Zypern entweder Angehörige, die bei der Pflege und jeglichen anderen Situationen unterstützen oder Hilfskräfte aus Japan/China. Die Angehörigen oder Hilfskräfte bleiben auch meistens mit im Krankenhaus oder gehen nur über Nacht nach Hause zum schlafen und kommen ganz früh wieder in die Klinik. Das Prinzip ist nicht nur in der Privat Klinik so, sondern auf ganz Zypern ähnlich wie in der Türkei. Ambulante Pflege und Pflegedienste gibt es auf Zypern nicht. Es gibt auf der türksichen Seite Zyperns nur Hilfskräfte die von der Stadtverwaltung organisiert werden, die aber keine Ausbildung im Bereich der Krankenpflege haben. 

Eure Büsra

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Pflege 2019 in ...

... der Schweiz - das Blog von Dominik Leßmann:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Österreich - das Blog von Joana Beyer:

-> zum Blog

-> zum Blog

... England - das Blog von Nadine Recke:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Schweiz - das Blog von Marcel Wolff:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Indien - das Blog von Sophy Friesen:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Türkei - das Blog von Elif Berber:

-> zum Blog

-> zum Blog

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung