Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Pflege
Schwerpunkt NeuroCare
Blog 'Pflege'
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Weiterbildungsprojekt
"100 x Zukunft":

 

Alle Informationen / Unterlagen zum Projekt finden Sie auf der folgenden Seite:
Projekte

02. Okt. 2014 [Ingo]

Weitere Eindrücke


Alles wirkt ruhig und auf den Patienten konzentriert. Und wie bereits in einem anderen Beitrag geschrieben, wirken die Patienten gelassen, fast entspannt. Sie scheinen großes Vertrauen in die Pflegekräfte und Ärzte der Station zu haben.

Beim Einsatz auf der Station mit Patienten nach neurologischen Eingriffen konnte ich Parallelen zu meiner Arbeit entdecken. So haben wir bspw. eine Patientin bei der Pflege unterstützt, die nach einer Shunt-OP sehr verlangsamt und zeitweise desorientiert war. Demnach besonders viel Zeit, Zuspruch und Unterstützung benötigte. Ähnlich meiner Arbeit mit Menschen mit Demenz, bei der ich ebenfalls viel Ruhe und Geduld brauche und auch manchmal den Mut haben muss meinem Gegenüber etwas zuzutrauen. Bemerkenswerterweise hat auch Tia, die Pflegefachkraft, die ich dabei begleitet habe, genau so reagiert. Besonnen und ruhig und dem Patientin doch auch Handlungen selbst überlassen. Im Gespräch erzählte sie mir, dass es für sie natürlich wichtig ist zu sehen, wie gut sich die Patientin nach dem Eingriff wieder eigenständig bewegen kann und wie der kognitive Zustand ist. Aber auch das Wohlfühlen und das Selbstbewusstsein spielen eine große Rolle.

Im Laufe des Vormittags habe ich mich mit Katri, einer weiteren Fachkraft der Station 6, über die unterschiedlichen Gesundheitssysteme unserer Länder unterhalten. Mir wurde erklärt, dass es jedem Finnen möglich ist, via Internet seine komplette Dokumentation von Arzt oder Krankenhaus abzurufen und einzusehen (übrigens mithilfe seiner Bankdaten… ein Schelm wer Böses dabei denkt ;-) ). Auch in Finnland wird zurzeit überlegt, wie es möglich ist das Gesundheitssystem „schmaler“ zu gestalten, um Kosten einzusparen. Interessant fand ich auch zu hören, dass das Konzept des Altenheims nicht sonderlich populär ist, da in den Medien immer wieder Schlagzeilen auftauchen, in denen nicht klar wird, wohin Gelder gehen, die besonders von privaten Trägern eingenommen werden. Die Frage nach einer Kontrollinstanz stellt sich also hier in Finnland durchaus noch. Im Gegensatz zu Deutschland, wo MDK und Heimaufsicht meist mehr als ausreichend Kontrollen durchführen.

Auch ich hatte übrigens meine Erfahrungen im O.P. Es war sehr interessant mitzuerleben wie mit einem Bohrer ein Loch in die Schädeldecke eines Menschen gebohrt wird und das Gehirn darunter zum Vorschein kommt. Oder eben auch wie ein Tumor in einer mehrstündigen Operation entfernt wird. Aber irgendwie bin ich auch froh, dies nicht jeden Tag sehen zu müssen ;-) Wie Margarete auch muss ich nochmal erwähnen, wie bemerkenswert ich es fand, dass eine 70 jährige wie ein junges Mädchen vom OP-Tisch auf das Krankenhausbett hüpft, wo fünf Minuten vorher der Chirurg noch am Gehirn ein Hämatom abgesaugt hat.

Egal ob im OP, auf der Intensivstation oder auf den anderen Stationen. Wir werden immer freundlich empfangen, uns wird alles auf Englisch und manchmal sogar auf Deutsch erklärt und alle sind hilfsbereit. Allein heute hat sich eine Kollegin nach der eigentlichen Übergabe eine halbe Stunde Zeit für mich genommen, um mir alles über die Probleme und Diagnosen der Patienten zu erzählen.

Morgen beginnt unser letzter Tag im HUCH. Aber am Samstag machen wir nochmal einen kleinen Ausflug. Ihr dürft euch also nochmal auf ein paar Impressionen freuen.

Bis dahin,
Moi, moi!

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

Pflege 2019 in ...

... Österreich- das Blog von Joana Beyer:

-> zum Blog

-> zum Blog

... England - das Blog von Nadine Recke:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Schweiz - das Blog von Marcel Wolff:

-> zum Blog

-> zum Blog

... Indien - das Blog von Sophy Friesen:

-> zum Blog

-> zum Blog

... der Türkei - das Blog von Elif Berber:

-> zum Blog

-> zum Blog

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung