Drucken     Fenster schließen
7. Juli 2014:

Ende der ersten Woche


... Dabei erklärte sie mir alles über das irische Ausbildungssystem. An der Farbe der Oberteile kann man erkennen wer welche Position inne hat und wer in welchem Studienjahr ist. Wir sollten schwarze Hosen und weiße Blusen tragen.

Nadine erlebte hingegen im Diabetes Center wie qualifiziert Pflegekräfte, auch ohne ärztliche Anwesenheit, Patienten in Sachen Diabetes versorgen können. Das Center betreut Patienten die in einem häuslichen Umfeld leben. Sie kommen alle 6 Monate, die BZ-Werte werden besprochen und nach Bedarf werden die Medis oder die Ernährung angepasst.

Nach der Mittagspause wurden wir auf der ENT-Station (HNO) geparkt bis wir am späteren Nachmittag Feierabend hatten.

Damit wir in der kurzen Zeit viel erleben wurde ich den nächsten Tag von Eilish in ein Derma Center gebracht. Auch da wurden Therapien nur von Pflegekräften betreut. Nadine hingegen begleitete Eilish und erfuhr das Selbe wie ich am Tag zuvor. Und schwups... war auch schon wieder Wochenende..

Nach einem ausgiebigen irischen Frühstück (Nie wieder!!) fuhren wir zum 'Blarney Castle' - was wir sehr empfehlen können - und verbrachten da ein paar Stunden.

Anschließend ging es weiter nach Cobh, an den Pier, an dem die Titanic das letzte mal anlegte.

Am Sonntag fuhren wir zu den 180km entfernten 'Cliffs of Moher' und waren einfach nur beeieindruckt, überwältigt -> soooo wunderschön! Und während ich die irische Landschaft genoss, starb Nadine 1000 Tode am Steuer wegen den Straßen, die nur 2cm breiter als unser Auto waren (wir fahren einen Kleinwagen!).

Vergrößern Vergrößern Vergrößern

< zurück