Zur Startseite - Home
Management
Soziale Arbeit und Diakonik
Psychische Gesundheit
Ziel des Studiums
Blog 'Psychische Gesundheit'
Fachinformationen
Lern von mir!
Pflege
Ergotherapie
Heilpädagogik
Zertifikats-Angebote
Organisationsentwicklung
CommunityMentalHealth (MA)
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt
Mit freundlicher Unterstützung von ...

Mit freundlicher Unterstützung von ...

Die Hospitation wurde ermöglicht durch Visit- soziotherapeutische Pflege GmbH.

20.05.2013 - Tag 20

Recoveryorientierte Institutionen Teil 2


Es war recht breit gefächert von Suchterkrankungen, Persönlichkeitsschäden, Affektiven Störungen bis hin zur Schizophrenie usw. Der Buchbestand schien mir allerdings diesbezüglich recht veraltet. Es gab nur keine Bücher über Recovery in der Defintion, der ich hier auf den Grund gehe, zumindest was die Buchcover vermuten ließen. Aber es gab viele viele Bücher in denen Betroffene ihr Erleben der Erkrankung geschildert haben. Und da gehörte auch Recovery dazu. Mal wurde es so genannt, mal war es nur impliziert. Über Pflege gab es nur ca 4 Bücher, von den drei über die Pflege in Seniorenheimen handelten und eines über "Nurses in Nazi Germany" hieß. Ein Bildband hat mich etwas länger gefesselt und ich überlege, ob ich ihn hier irgendwo kaufen kann, sofern meine Gepäck-Gewichts-Höchstgrenze das noch zulässt. Das Buch hieß "Asylum. Inside the closed world of state mental hospitals" und zeigte alte amerikanische psychiatrische Kliniken des letzten Jahrhunderts. Es war sehr spannend anzusehen und ich glaube, dass das es thematisch ähnlich ist, wie das Textbuch, dass Shari von Alternatives Unlimited mir zum Abschied geschenkt hat.

Wie gestern angekündigt wollte ich Euch ja weitere Infos geben, wie man Recovery in Institutionen implementieren kann. Zur Verwirklichung sind sowohl der Staat, Führungskräfte, als auch jeder einzelne Mitarbeiter gefragt. Gegebenenfalls erfordert es Ziele neu zu definieren oder vielleicht sogar Leitbilder in Richtung Recovery zu ändern. Zudem erfordert es Rollen neu zu definieren. Die „professionellen Helfer“ sind nicht länger die Experten des Genesungsprozesses, sondern Experten durch Ausbildung. „Die Person ist die Schlüsselfigur in diesem Genesungsprozess, doch der sorgende Praktiker kann helfen ihr Potenzial zur Genesung zu erschließen“ (Buchanan-Barker & Barker, 2008, Die Klärung der grundlegenden Werte von Recovery: Die zehn Tidal-Verpflichtungen, S. 14). In Großbritannien wurde ein sehr sinnvoller Guide entworfen, um professionellen Helfern hundert Wege aufzuzeigen, die Menschen in ihrem Recoveryprozess zu unterstützen. Dieser ist kostenlos unter folgender Adresse herunterzuladen: http://archive.rethink.org/mental_health_shop/products/rethink_publications/100_ways_to_support.html

Leider hat das Daumen drücken nicht so wirklich geholfen. Ich habe vor ein paar Stunden eine Mail von Marianne Farkas bekommen, dass sie erkrankt ist und das Treffen morgen leider nicht stattfinden kann. Sie hat mir aber ihre Telefonnummer geschickt und ich soll sie morgen anrufen. Schade, ich war gut vorbereitet, aber da kann man nichts machen. Wir werden sehen, ob es in dem Fall etwas wird mit dem Experteninterview. Ich werde morgen berichten.

Eure Regine

< zurück
Seite drucken
 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen.
Impressum

OK

BlogRoll:

-> Jan Hammer: BET

-> BET-Präsentation

-> Vestre Viken HF, Oslo

-> Didrik Heggdal

-> Dreiländer-Kongress

-> Visit- soziotherap. Pflege

-> André Nienaber, M.Sc.

-> Studiengang Psychische
    Gesundheit/Psych. Pflege

-> FH-Diakonie

--------------<>--------------

Norwegen-Specials:

-> Käsespätzle-Rezept

-> Visit Norway

-> Gustav Vigeland (Wikipedia)

-> Oper Oslo

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung