Prof. Dr. Rüdiger Noelle : Professor/innen : Über uns : FH-Diakonie

    
  
 
Zur Startseite - Home
Leitbild
Gesellschafter
Netzwerk Partner
Hintergrund
Expertensuche
Professor/innen
Prof. Dr. Hilke Bertelsmann
Prof. Dr. Frank Dieckbreder
Prof. Dr. Tim Hagemann
Prof. Dr. Heidrun Kiessl
Prof. Dr. Alla Koval
Prof. Dr. Michael Löhr
Prof. Dr. Jörg Martens
Prof. Dr. Anne Meißner
Prof. Dr. Rüdiger Noelle
Prof. Dr. Michael Schulz
Prof. Dr. Doris Tacke
Prof. Dr. Pascal Wabnitz
Prof. Dr. Peter Weber
Prof. Dr. Thomas Zippert
Prof. Dr. Heiko Ulrich Zude
Wiss. Mitarbeiter/innen
Lehrbeauftragte
Verwaltung + Technik
Stellenangebote
Web-Shop
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr zum Jubiläums-Programm '10 Jahre - Studieren. Wissen. Verändern.'

Diakon Prof. Dr. Rüdiger Noelle

Professur Betriebswirtschaftslehre in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft

 

Studiengänge

  • Fach: Master Studiengang Diakoniemanagement
  • Abschluss: Master of Arts in Diaconic Management
  • Fach: Pflegemanagement
  • Abschluss: Dipl. Pflegewirt (FH)

Lehrtätigkeiten

  • Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld  seit WS 09/10
  • Hamburger Fernhochschule: Personal- und Pflegemanagement
  • Unterrichtstätigkeit: Psychiatrische Krankenpflege für das Bildungszentrum des Franziskus Hospitals, Bielefeld seit 1995

Berufliche Tätigkeiten

  • 2012 seit 2004: Pflegerische Abteilungsleitung der Abteilung Gerontopsychiatrie und Einrichtungsleitung Tagespflege, EvKB
  • 2004 seit 1999: Einrichtungsleitung Gerontopsychiatrische Tagespflege, Gilead
  • 1999 seit 1998: Leitende Pflegefachkraft Gilead ambulant
  • 1998 seit 1991: Stationsleitung in der Psychiatrie, Gilead darinWeiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Psychiatrie 1992-1994 und berufsbegleitende Ausbildung zum Diakon 1996-1998
  • 1991 seit 1988: Tätigkeit als Krankenpfleger im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld
  • 1988 seit 1985: Ausbildung Krankenpflege
  • 1985 seit 1982: Zivildienst und Ausbildung Rettungsassistent
  • 1982 seit 1980: Ausbildung zum Industriekaufmann

Publikationen

  • Noelle, R. (2015) Positionen – Heimbewohner Duzen?; Die Schwester Der Pfleger, November 2015, S. 20.
  • Noelle, R. (2015) Demenz, Depression oder Delir?; Heilberufe; Vol 67 Nr. 4, S. 28-30
  • Noelle, R. Grundlagen und Praxis gerontopsychiatrischer Pflege, in der Reihe Better Care, Psychiatrie Verlag, Köln, 2015.
  • Nienaber, A.; Schulz; M.; Noelle, R.; Wiegand, H. F.; Wolff-Menzler, C.; Häfner, S.; Seemüller, F.; Godemann, F.; Löhr, M. (2015) Häufigkeit und Kosten der 1:1-Betreuung in der Erwachsenenpsychiatrie in Deutschland – Eine deskriptive Analyse anhand des VIPP*-Datensatzes Psych Praxis E-first
  • Noelle, R.; Sauter, D.; Löhr, M. (2014) Vereinfachte Erfassung der Pflegeleistung in der Gerontopsychiatrie Psych Pflege heute 20: 254-259
  • Tjaden S.; Noelle R. (2014) Anforderungen an Pflegefachkräfte in häuslicher Versorgung beatmeter Erwachsener. Welche Kompetenzen haben Pflegefachkräfte im Umfeld der Heimbeatmung?; Posterpräsentation auf dem Kongress der Europäischen Föderation der Intensivpflegeverbände (EfCCNa).
  • Ott-Ordelheide, P; Noelle, R. (2014) Risk of suicide in neurological wards: Assessment and Interventions; Journal of Nursing Education and Practice,, Vol. 4, No. 7
  • Löbbing T.; Schulz, M.; Driessen, M.; Kobert, K.; Noelle, R. (2014) Ethikberatung in der Psychiatrie, Kerbe, 32. Jhrg., 32-35.
  • Schulz M., Noelle R. (20013) Führung und Verantwortung in der Psychiatrischen Pflege. In: T. Hagemann. Mitarbeitende führen - Entscheidungen verantworten. Pabst Science Publishers. Lengerich.
  • Noelle, R. (2013) Eine einfache Möglichkeit zur Erfassung des somatischen Pflegeaufwands in der Gerontopsychiatrie für das neue Entgeltsystem in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen. XI. DGGPP-Kongress, Essen, 05.-07.06.2013.
  • Noelle, R. (2013), Alt und verwirrt? Ein Delir sicher erkennen. Heilberufe, Ausgabe 6, 65. Jahrgang, S. 10-12.
  • Noelle, R. (2013), Grundlagenwissen griffbereit – Buchrezension E. Höwler Gerontopsychiatrische Pflege, Die Schwester Der Pfleger, April 2013, S. 413.
  • Noelle, R.; Schulz, M.; Baumeister, M.; Behrens, J. (2013), Bieten Routinedaten ein hilfreiches Abbild für die Pflegepraxis, Psych Pflege Heute, 2, 19. Jahrgang, S. 84-89.
  • Noelle, R. (2013), Depression – Einordnung von Symptomen und deren Handlungsfolgen. Transferplus, g-plus – Zentrum im internationalen Gesundheitswesen, S. 34-40.
  • Noelle, R.; Baumeister, M.; Guhra, M.; Schulz, M. (2013), Orientierung bieten, Stress abbauen. Die Schwester Der Pfleger, Januar 2013, S. 42-45.
  • Noelle, R. (2011), Evaluation einer Langzeiterhebung von Routinedaten stationärer gerontopsychiatrischer Krankenbehandlung von 2006-2009, in Hahn, S. et al, Psychiatrische Pflege vernetzt, UPDBern, Bern
  • Noelle, R. (2010) Der  Arbeitsaufwand professioneller Pflege in der stationären Gerontopsychiatrie – Vergleichende Ressourcenbemessung nach der Logik von Psychiatriepersonalverordnung (PsychPV) und Pflegeversicherung, Das Gesundheitswesen, S. 233-239.
  • Noelle, R. (2009) Demenz oder Depression? So erkennen Sie den Unterschied, Heilberufe Spezial Demenz, S. 32-33.
  • Noelle, R. (2009). Pflegebedarfserhebung in der stationären Gerontopsychiatrie - Ergebnisse aus einer nicht-experimentellen Vollerhebung. In G. Adler (Ed.), Seelische Gesundheit und Lebensqualität im Alter Depression - Demenz - Versorgung (pp. 307–310). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Noelle, R.; Schulz, M. (2008) Evaluation der Verteilung von Pflegeleistungen im Rahmen von stationärer gerontopsychiatrischer Krankenbehandlung, in Needham, I. et al, Kompetenz – zwischen Qualifikation und Verantwortung, Ibicura, Unterostendorf
  • Noelle, R.; Schulz, M. (2007) Pflegebedarfserhebung in der stationären Gerontopsychiatrie: Ergebnisse aus einer nichtexperimentellen Vollerhebung, in Needham, I. et al, Wissen schafft Pflege – Pflege schafft Wissen, Ibicura, Unterostendorf
Seite drucken

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Master-Studiengänge:

PersonalmanagementPersonalmanagement (Master)
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Wir unterstützen Sie
nach Ihrer Elternzeit:

->



-> 



->

Förderungs-
möglich-
keiten


Studium,
Beruf und
Familie


Persönliche
Beratung

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung