Prof. Dr. Thomas Zippert : Professor/innen : Über uns : FH-Diakonie

    
  
 
Zur Startseite - Home
Leitbild
Gesellschafter
Netzwerk Partner
Hintergrund
Expertensuche
Professor/innen
Prof. Dr. Hilke Bertelsmann
Prof. Dr. Frank Dieckbreder
Prof. Dr. Tim Hagemann
Prof. Dr. Heidrun Kiessl
Prof. Dr. Alla Koval
Prof. Dr. Michael Löhr
Prof. Dr. Jörg Martens
Prof. Dr. Anne Meißner
Prof. Dr. Rüdiger Noelle
Prof. Dr. Michael Schulz
Prof. Dr. ph Hermann-T. Steffen
Prof. Dr. Doris Tacke
Prof. Dr. Pascal Wabnitz
Prof. Dr. Peter Weber
Prof. Dr. Thomas Zippert
Prof. Dr. Heiko Ulrich Zude
Wiss. Mitarbeiter/innen
Lehrbeauftragte
Verwaltung + Technik
Stellenangebote
Web-Shop
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr zum Jubiläums-Programm '10 Jahre - Studieren. Wissen. Verändern.'

Prof. Dr. theol. Thomas Zippert

Professur Diakonik

Schwerpunkte in der Lehre:

  • Diakoniewissenschaft
  • Praktische Theologie
  • Diakoniegeschichte

Schwerpunkte in der Forschung:

  • Johann Gottfried Herder
  • Theologisches Verständnis von Bildung
  • Notfallseelsorge
  • Profile des Diakonenamtes
  • Christliches Verständnis des Diakonischen und Sozialen
  • Forschungen im Sozialen Raum

Funktionen in der Selbstverwaltung:

  • Erasmus-Beauftragter

Sprechstunde: einstweilen nach Vereinbarung
Raum: G_2.13
Tel.: 0151-16752077
Fax: 0521-144-3032
e-mail: thomas.zippert[at]fhdd.de

Kontaktadresse:
Fachhochschule der Diakonie
Bethelweg 8
33617 Bielefeld

Ausbildung und beruflicher Werdegang:

  • Ab 1.1.11 Professor für Diakonik an der Fachhochschule der Diakonie
  • 2002-2010 Leiter der Hephata Akademie für soziale Berufe im Hessischen Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt-Treysa und Lehrbeauftragter an der Ev. Fachhochschule Darmstadt (Studienstandort Hephata)
  • 1997-2002 Studienleiter für die Fortbildung in den ersten Amtsjahren am Predigerseminar der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Ab 1995 Mitarbeit beim Aufbau der Notfallseelsorge
  • 1994 Promotion zum Doktor der Theologie in Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 1993-1997 Pfarrer in Meinhard-Schwebda und –Frieda (Kirchenkreis Eschwege)
  • 1993 Ordination in Lippolsberg (Weser)
  • 1991-1993 Vikariat in Langenselbold
  • 1989-91 Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1987-1989 Wiss. Assistent für Praktische Theologie an Ev.-theol. Fakultät der LMU München
  • 1986/1993 Erstes und Zweites Theologisches Examen (Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck)
  • 1980-86 Studium der Ev. Theologie in Marburg, Heidelberg, Jerusalem und München

Mitgliedschaften

  • Ehrenmitglied der Ev. Fachhochschule Darmstadt
  • Mitglied der Diakonischen Gemeinschaft Hephata
  • Vorsitz der Konferenz der Ausbildungsleiterinnen und –leiter für Diakonenausbildung (KAL)
  • Bundesgemeinschaft Stressbearbeitung nach belastenden Einsätzen
  • Netzwerk Diakoniewissenschaft

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Thomas Zippert, Jutta Beldermann, Bernd Heide (Hg.), Brücken zwischen Sozialer Arbeit und diakonischer Theologie. Zur Eigenart der sozialdiakonischen Doppelqualifikation von Diakoninnen und Diakonen (Diakonie – Kirche – Diakonat 2), Leipzig 2016
  • Teilhabe als Grundbegriff einer Theologie der Diakonie, in: Thomas Zippert, Jutta Beldermann, Bernd Heide (Hg.), Brücken zwischen Sozialer Arbeit und diakonischer Theologie. Zur Eigenart der sozialdiakonischen Doppelqualifikation von Diakoninnen und Diakonen (Diakonie – Kirche – Diakonat 2), Leipzig 2016, S. 283-319
  • Beziehung als Basis. Das Selbstverständnis von Diakoninnen und Diakonen als Fundament ihrer Berufspraxis, in: Dieter Hödl/Thomas Zippert (Hg.): Doppelt qualifiziert. Erfahrungsberichte und Reflexionen zum Selbstverständnis von Diakoninnen und Diakonen (Diakonat – Kirche – Diakonie 1), Leipzig 2015, S. 260-271
  • Menschenbilder in der Diakonie. In: E. Gräb-Schmidt, M. Heesch, Fr. Lohmann, D. Schlenke, C. Seibert (Hg.): Leibhaftes Personsein. Theologische und interdisziplinäre Perspektiven. Festschrift für Eilert Herms zum 75. Geburtstag (Marburger Theologische Studien 123). Leipzig 2015: EVA, S. 419-431
  • Das DiakonInnenamt im Zusammenspiel der Berufsgruppen – eine Orientierungshilfe,  in: Günter Breitenbach, Andrea Heußner, Martin Neukamm, Thomas Popp (Hg.), Das Amt stärkt den Dienst. Konsultation zum Diakonenamt, Bielefeld 2014, S. 87-116
  • Sozialraum , Teilhabe und multirationale Professionalität, in: Frank Dieckbreder/Jonas Meine (Hrsg.) (i.Dr.): Vielfalt im Quartier – Perspektiven inklusiver Stadtentwicklung. Bielefeld 2014 (i.Dr.)
  • Konfessionelle Träger sozialdiakonischer Arbeit vor der interkulturellen und interreligiösen Öffnung – neue Aufgaben für deren Leitung, in: Mitarbeiter führen und Entscheidungen verantworten (FS Martin Sauer), Pabst Science Publishers, Lengerich 2013, S. 144-155
  • Was sollen Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger können? in: Spiritual Care 2 (2014) 113-127
  • Die Geschichte der Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen, in: Reinhard Neumann (Hg.), In Zeit-brüchen diakonisch handeln 1945-2013, Bielefeld 2013, 447-488
  • Geschichte des Berufsverständnisses von Diakonen und Diakoninnen, in: Reinhard Neumann (Hg.), In Zeit-brüchen diakonisch handeln 1945-2013, Bielefeld 2013, 489-533
  • Der theologische Blick auf geistige Behinderung, in: Hans-Walter Schmuhl, Ulrike Winkler (Hg.), Welt in der Welt: Heime für Menschen mit geistiger Behinderung in der Perspektive der Disability History, Stuttgart 2013, S. 205-224
  • Sozialräumliches Wahrnehmen im mehrdimensionalen Raum von Gesellschaft und Gemeinwesen, Gemeinde und Diakonie, in: Renate Zitt (u.a. Hg.), Wahrnehmen (Theologie und Soziale Wirklichkeit Bd. 2), Stuttgart 2013, S. 183-209
  • Institutionengeleitete Aspekte von Wahrnehmung in sozialen Berufen, in: Renate Zitt (u.a. Hg.), Wahrnehmen (Theologie und Soziale Wirklichkeit Bd. 2), Stuttgart 2013 (i.Dr.), S. 123-147
  • Diakonie im mehrdimensionalen sozialen Raum des Gemeinwesens. Zur Verortung von gemeinwesendiakonischer Arbeit, in: Heinz Schmidt, Klaus D. Hildemann, Nächstenliebe und Organisation. Zur Zukunft einer polyhybriden Diakonie in zivilgesellschaftlicher Perspektive, Leipzig 2012, S. 95-122
  • Schnittmengen und Schnittstellen – zur Konvergenz der Beruflichkeiten von GemeindepädagogInnen und DiakonInnen; in: Praxis Gemeindepädagogik Heft 4, 2012
  • (zus. mit Cornelia Mansfeld), Familie, in: Volker Herrmann, Ralf Hoburg, Ralf Evers, Renate Zitt (Hg.), Theologie und Soziale Wirklichkeit. Grundbegriffe, Stuttgart 2011, S. 58-69
  • Die Bedeutung der Humanwissenschaften für diakonisch-caritative Handlungsfelder am Fallbeispiel der „Anstalten Hephata" (Hessen), Vortrag beim Workshop „Dynamische Zeiten" für Diakonie und Caritas – Auf- und Umbrüche in den konfessionellen Wohlfahrtsverbänden in den 1960er Jahren, Sektion IV: Professionalisierungsschübe sozialer Arbeit (Bochum 30/31.5.2008)- im Druck
  • Gemeinwesenarbeit – Arbeit im „Milieu"? Zum Verhältnis von Gemeinwesenarbeit und Milieutheorie, in: Volker Herrmann/Martin Horstmann (Hg.), Wichern drei – gemeinwesendiakonische Impulse, Neukirchen/Vluyn 2010, 177-190
  • Das Diakonenamt in einer Kirche wachsender Ungleichheit. Neubegründung seiner „Normalität" neben Pfarr- und Lehramt, in: Pastoraltheologie 96/2007, 291-309 (auch in: Impuls200702.pdf)
  • Anstaltsgemeinde – Behinderte(n)gemeinden, in: Grenzen in einem weiten Raum. Theologie und Behinderung, hg. v. Gottfried Lutz u. Veronika Zippert, Leipzig 2007, 222-232
  • Notfallseelsorge. Grundlegungen – Orientierungen – Erfahrungen (Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts 25), Heidelberg 2006
  • Christoph Bultmann u. Thomas Zippert (Hg.), Johann Gottfried Herder, Theologische Schriften (Johann Gottfried Herder, Werke, Bd. 9/1, Dt. Klassikerverlag, Frankfurt 1994
  • Bildung durch Offenbarung. Das Offenbarungsverständnis des jungen Herder als Grundmotiv seines theologisch-philosophisch-literarischen Lebenswerkes (MThS 39), Marburg 1994

Mitarbeit an folgenden Gremientexten:

  • Perspektiven für diakonisch-gemeindepädagogische Ausbildungs- und Berufsprofile Tätigkeiten – Kompetenzmodell – Studium (EKD-Texte 118), Hannover 2014 (http://www.ekd.de/EKD-Texte/ekd_text118.html)
  • Tätigkeitsprofile von Diakoninnen und Diakonen. Ein Arbeitspapier der KAL (Konferenz der Ausbildungsleiterinnen und –leiter der Diakonenausbildung, Federführung) im VEDD, Berlin 2008: Impuls200801.pdf
  • Bildung stärken – Strukturen klären. Perspektiven kirchlicher Bildungsarbeit in der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck. Eine Studie der Bildungskammer der EKKW, Kassel 2008 ekkw_texte_bildungsstudie.pdf
  • Zum evangelischen Profil von Bildung (Positionspapier des Bundesverbandes evangelischer Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik, BeA, Federführung), Münster 2005
  • Was sollen Diakone und Diakoninnen können? Kompetenzmatrix für die Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen im Rahmen der doppelten Qualifikation, erarbeitet von der „Ständigen Konferenz der Ausbildungsleiter und – leiterinnen im VEDD [= Verband der Diakonen- Diakoninnen- und Diakonatsgemeinschaften in Deutschland]" (KAL), 2004 Impuls200403.pdf
Seite drucken

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Master-Studiengänge:

PersonalmanagementPersonalmanagement (Master)
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Wir unterstützen Sie
nach Ihrer Elternzeit:

->



-> 



->

Förderungs-
möglich-
keiten


Studium,
Beruf und
Familie


Persönliche
Beratung

So können Sie
uns unterstützen:

Hier klicken - So können Sie uns unterstützen...

Vielen Dank.
Alle Informationen finden Sie auf der folgenden Seite.
>> Spendeninformationen.

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...


Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube

Datenschutzerklärung