Drucken     Fenster schließen

Ziel des Studiums

Sie wollen beratende und anleitende Funktionen in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens übernehmen? Dann sollten Sie Ihr persönliches Profil um folgende Kompetenzen erweitern:

Fachlich

Sie

  • können die spezifische Fachlichkeit in ihrem Arbeitsfeld beurteilen, sicherstellen und weiterentwickeln.
  • können Hilfskräfte, Fachkräfte und Ehrenamtliche anleiten, fachliche Standards entwickeln und dies in Prozessen sicherstellen.
  • können das Dienstleistungs- und Assistenzverständnis in Organisationseinheiten implementieren und sicherstellen. 

Strategisch

Sie

  • können die Qualität der Arbeit analysieren und in verschiedenen Systemen weiterentwickeln.
  • können neue Ansätze und Instrumente der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens reflektieren, initiieren und umsetzen (inhaltlich und strukturell).

Methodisch

Sie

  • können Bildungsprozesse organisieren, didaktisch planen, methodisch vorgehen, Widerstände bearbeiten, Lernziele überprüfen.
  • können Mitarbeitende, Nutzer und Angehörige beraten.
  • können Empowermentprozesse initiieren und gestalten.
  • können Veränderungsprozesse (Changemanagement) gestalten und begleiten.

Werteorientiert

Sie

  • orientieren ihr professionelles Handeln an christlichen Werten.
  • können Leitbilder und Visionen in Handlungsschritte spürbar und prägend umsetzen.
  • können Entscheidungen und Handlungen ethisch reflektieren.
  • können Formen des christlichen Lebens in ihrer Arbeit integrieren.

Sozial/Interaktion

Sie

  • können Selbstlernprozesse bei Mitarbeitenden initiieren und begleiten.
  • verfügen über interkulturelle Kompetenz, die es ihnen erlaubt, mit Menschen aus anderen Kulturkreisen zusammenzuarbeiten und sie anzuleiten.
  • können Ehrenamtliche begleiten und den Einsatz fachlich koordinieren.
  • können Selbsthilfegruppen (Betroffene und soziales Umfeld) initiieren, beraten und begleiten.

 Person/Selbst

Sie

  • können ihre eigene Fachlichkeit reflektieren und fortlaufend aktualisieren.
  • verfügen über eine hohe Sozial-, Fach- und Methodenkompetenz.
     

Dieses Studium will Sie in die Lage versetzen, Aufgaben wahrzunehmen als Berater/in und Anleiter/In im Sozial- und Gesundheitswesen, Prozessgestalter/in, Projektmanager/in, Lernmanager/in, Qualitätsmanager/in, Begleiter/in von Selbsthilfegruppen u.ä.