Zur Startseite - Home
100 x Zukunft
DiakonieCare
Kinderhospiz
Klinik inklusiv
Mit Praxis ins Studium
NAVI
Offene Hochschulen
ProWert
Sucht im Alter
Case Management Zertifikat
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt

» mehr zum Jubiläums-Programm '10 Jahre - Studieren. Wissen. Verändern.'

Forschung

Die Fachhochschule der Diakonie zeichnet sich durch einen intensiven Praxisbezug in der Lehre und Forschung aus.

Die Forschungsvorhaben und Entwicklungen orientieren sich an den konkreten Aufgabenstellungen aus der sozialen Arbeit. Zur Bündelung der Forschungsaktivitäten wurden lehrstuhlübergreifende Forschungsschwerpunkte und hochschulübergreifende Forschungsnetzwerke eingerichtet. Die Fachhochschule der Diakonie hat ein Forschungsprofil entwickelt, um in ihren Schwerpunkten „Sozial-, Pflege- und Gesundheitsmanagement“, „Anleiten & Beraten“, „Heilpädagogik“ sowie „soziale Arbeit im Gemeinwesen“ in Lehre und Forschung ein attraktiver Studienort und eine lebhafte Forschungswerkstatt zu sein.

Da soziale Einrichtungen selten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen unterhalten, bietet sich die FH der Diakonie als „Forschungswerkstatt“ an, um vorhandene Konzepte auf ihre Wirksamkeit hin zu untersuchen und die Entwicklung zukunftsgerichteter Konzepte zu fördern. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der FH der Diakonie vertreten die Disziplinen Soziale Arbeit, Pflegewissenschaft, Gesundheitswissenschaften, Betriebswirtschaft, Theologie/Ethik, Diakoniewissenschaft, Sozialmanagement, Heilpädagogik, Beratungswissenschaft sowie Gesundheits- und Arbeitspsychologie und haben folgende Forschungsschwerpunkte festgelegt:

  • Neue Wege in der Kranken- und Altenpflege
  • Professionalisierung der Sozialen Arbeit
  • Umgang mit psychischen Belastungen & Beanspruchungen am Arbeitsplatz
  • Strategien der Organisations- und Personalentwicklung für NPO
  • Strategien und Techniken der Betriebswirtschaften für NPO
  • Einsatz neuer Kommunikationstechnologien in der Fort- und Weiterbildung
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in sozialen Einrichtungen

Aktuelle Projekte

Schon im zweiten Jahr des Bestehens der Fachhochschule der Diakonie wurden verschiedene durch Drittmittel finanzierte Forschungsprojekte begonnen. Aktuell wird an folgenden größeren Forschungsvorhaben gearbeitet:

Klinik inklusiv – Prästationäre Besuche zur barrierearmen und bedürfnisorientierten Versorgung lern- und körperbehinderter Patienten

Die von der FH der Diakonie (Lehrstuhl Pflegewissenschaft) beantragte Interventionsstudie zur barrierearmen und bedürfnisorientierten Versorgung lern- und körperbehinderter Patienten im Krankenhaus wird gemeinsam mit dem Ev. Krankenhaus Bielefeld / Krankenhaus Mara, der Stiftung Ebenezer, der Diakonischen Stiftung Ummeln und der Gemeinschaftspraxis Thomzik und Hartmann 2016 – 2019 durchgeführt. Die Förderung erfolgt durch die Stiftung Wohlfahrtspflege

Wissenschaftliche Begleitforschung
zum Kinder- und Jugendhospiz Bethel

Im Juni 2012 ist das Projekt „Lebensqualität in Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind“ im Auftrag des Vorstandes der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel als einjährige Vorstudie in einem insgesamt dreijährigen Forschungsprozess unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Hilke Bertelsmann gestartet.

100x Zukunft

Das ESF-Projekt „100 x Zukunft“, das die Fachhochschule der Diakonie im Auftrag des Bundesverbandes Ev. Behindertenhilfe (BeB) durchführt, soll 104 Mitarbeitende in der Behindertenhilfe und der Sozialpsychiatrie für Leitungsaufgaben qualifizieren.

Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen

In dem BMBF-Projekt konzipiert die Fachhochschule der Diakonie neue berufsbegleitende Bildungswege. Zudem besteht die Möglichkeit, in einer zweiten anschließenden Förderphase neue Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten in die Praxis zu implementieren.

ANKOM – Übergänge von der beruflichen in die berufliche Bildung

Im Rahmen der BMBF-Initiative werden die Übergänge von Erzieherinnen mit Leitungsweiterbildung in den Studiengang Management und von Mitarbeitenden in der Jugendhilfe in den Studiengang Mentoring untersucht.

Existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen in der Pflege

Das ESF-Projekt wird im Diakonie-Bundesverband durchgeführt. In diesem Projekt geht es um existentielle Kommunikation und spirituelle Ressourcen in der Pflege, um die Verbleibdauer und Verbesserung gesundheitsfördernder Arbeitsbedingungen im Pflegeberuf zu steigern.

NAVI - Netzwerk Alleinerziehende verantwortungsvoll integrieren

Das Projekt „NAVI – Netzwerk Alleinerziehende verantwortungsvoll integrieren“ des
ESF-Bundesprogramms „Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende“ will einen
ganzheitlichen Ansatz zur Unterstützung Bielefelder Alleinerziehender entwickeln. Um Alleinerziehenden den Zugang zu Unterstützungsleistungen und eine Integration in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, ist der Aufbau eines „Produktionsnetzwerkes“ geplant. Dazu sind bestehende Angebote lokaler Träger der Arbeitsförderung (SGB II und SGB III), der Kinder-und Jugendhilfe (SGB VIII) mit anderen Bielefelder Anbietern und ihren Angeboten aus den Bereichen Beratung, Betreuung, Freizeit und Wohnen enger miteinander zu vernetzen.

ProWert

Das BMBF-Projekt beschäftigt sich mit der Verbesserung von Wertschöpfung durch „Produzentenstolz“. Es wird untersucht, wie eine höhere Wertschätzung der Mitarbeitenden in der Pflege eine höhere Berufszufriedenheit und damit auch eine höhere Leistung erbracht werden kann.

Sucht im Alter

Das BMBF-Projekt strebt eine Vernetzung und ein gemeinsames Lernen von Fachkräften der Sucht- und Altenhilfe an.  Der erste Projektbaustein bestand aus Kommunikationsrunden, in denen Fachkräfte der Sucht- und Altenhilfe aus dem stationären und ambulanten Sektor gemeinsam über Fälle aus ihren Arbeitsfeldern sprachen, diese analysierten und Hilfestrategien entwickelten. Daneben soll ein internetgestützter Konsiliardienst aufgebaut werden. Zudem werden gemeinsamen Curricula für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Fachkräften der Altenhilfe und Suchthilfe entwickelt.

Abgeschlossene Projekte

Weitere Förderanträge zu den oben genannten Forschungsschwerpunkten sind nach Ausschreibungen beim DLR und Stiftungen etc. eingereicht.

Der Ausbau von Kooperationen mit Partnerhochschulen und Organisationen wie „Brot für die Welt“ sowohl In- als auch im Ausland soll für Studierende, Lehrende und Forschende weitere zukunftsträchtige Impulse geben.

Seite drucken

Studiengang-Finder:

Bachelor-Studiengänge:

ManagementSoziale Arbeit und Diakonik
Psychische GesundheitPsychische Gesundheit
Pfege/NeuroCarePflege/NeuroCare
PflegePflege
ErgotherapieErgotherapie
MentoringMentoring
HeilpädagogikHeilpädagogik

 

Master-Studiengänge:

PersonalmanagementPersonalmanagement (Master)
OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung und Supervision (Master)
Community Mental HealthCommunity Mental Health (Master)
Weiter gehts mit mehr...

->



-> 


->

Berufs-
begleitend
Studieren


praxisnahes
Studium


Netzwerke
nutzen

Geniale 2014

Hier klicken - mehr Infos



 > mehr Infos

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...



Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube